Skip to main content

Herunterladen

Zielpublikum des Dokuments: Anteilsklasse: Sprache des Dokuments:

Herunterladen

Anteilsklasse: Sprache des Dokuments:

Angaben Ändern

If you need to change your email address please Uns kontaktieren.
Subscriptions
OK
You are ready to start subscribing.
Get started by going to our products or insights section to follow what you're interested in.

Produkte Einblicke

GIPS® Informationen

T. Rowe Price („TRP“) erklärt die Einhaltung der Global Investment Performance Standards (GIPS®). TRP wurde für einen Zeitraum von 21 Jahren bis zum 30. Juni 2017 von KPMG LLP unabhängig geprüft. Der Prüfbericht ist auf Anfrage erhältlich. Im Rahmen der Prüfung wird beurteilt, ob (1) das Unternehmen alle Anforderungen der GIPS-Standards an den Composite-Aufbau unternehmensweit erfüllt hat und ob (2) die Richtlinien und Verfahren des Unternehmens geeignet sind, die Performance gemäß den GIPS-Standards zu berechnen und darzustellen. Die Prüfung gewährleistet nicht die Richtigkeit einer bestimmten Composite-Darstellung.

TRP ist ein US-amerikanisches Anlageverwaltungsunternehmen mit verschiedenen Anlageberatern, die bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission), der britischen Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority) und anderen Aufsichtsbehörden in verschiedenen Ländern registriert sind, und gibt sich für GIPS-Zwecke gegenüber potenziellen Kunden als Unternehmen mit diesem Status aus. Darüber hinaus definiert sich TRP gemäß GIPS als diskretionärer Anlageverwalter, der vorwiegend institutionelle Kunden im Hinblick auf verschiedene Mandate betreut, darunter Anlagestrategien für die US-Märkte sowie internationale und globale Strategien; ausgeschlossen sind dabei jedoch die Leistungen der Private Asset Management Group.

Eine vollständige Liste und Beschreibung aller Composites des Unternehmens und/oder eine Präsentation gemäß den GIPS®-Standards sind auf Anfrage erhältlich. Weitere Informationen zu den Richtlinien und Verfahren des Unternehmens für die Berechnung und den Ausweis von Performancedaten sind auf Anfrage erhältlich

Sonstige Schriften

Ihr Abonnement / Ihre Zeichnung ist erfolgt.

Mich per Email informieren, wenn
regelmäßige Daten und Kommentare verfügbar sind.
Kommentar außer der Reihe verfügbar
neue Artikel sind verfügbar

Vielen Dank für Ihr anhaltendes Interesse.

Juni 2022 / INVESTMENT INSIGHTS

Der alte Kontinent entwickelt sich zur Neuen Welt

Wie eine ESG-Revolution die europäischen Anlagepotenziale verändert.

Auf den Punkt gebracht

  • Unternehmen und Investoren in Europa erleben in Sachen Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung (ESG) seit einiger Zeit eine Revolution. Hauptgrund dafür ist der entschiedene regulatorische und gesellschaftliche Druck.
  • Vorausschauende Unternehmen, die sich schon seit Jahren dem veränderten Umfeld anpassen, haben einen Wettbewerbsvorsprung.
  • Der Responsible European Select Equity-Fonds integriert ESG-Aspekte in jeder Phase des Anlageverfahrens und zeichnet sich durch ein Portfolio mit starkem ESG-Profil aus.

Dass Europa heute bei ESG-Innovationen zu den klaren Vorreitern zählt, ist drei Triebkräften zu verdanken: dem langjährigen Interesse der Anleger an ESG, dem fortschrittlichen Regulierungssystem und der wachsenden Nachfrage der Verbraucher und der Gesellschaft nach sozial verantwortlichen Investments.

ESG erhält durch die enorme Nachfrage der Anleger einen deutlichen Schub

Europäische Anleger sind schon seit mehr als zehn Jahren die größten Anleger in ESG-Fonds: In den letzten drei Jahren flossen so gut wie alle Nettoinvestitionen in der Region in ESG-zertifizierte Fonds. Die in Nachhaltigkeitsprodukten verwalteten Vermögenswerte belaufen sich heute auf mehr als 4 Bio. US-Dollar (Abbildung 1), also auf mehr als ein Drittel des investierten Gesamtkapitals.

Europa ist in Sachen ESG schon lange an der Spitze

Abb. 1: Nettokapitalzufluss in ESG-Produkte (Mrd. USD)*

Diese Entwicklung ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass in Skandinavien und in Ländern wie Frankreich oder den Niederlanden sowohl große Institutionen als auch kleinere Anleger ESG-Aspekte bei ihren Allokationsentscheidungen schneller und entschiedener als in anderen Regionen berücksichtigt haben.

Regulierung als wichtiger Treiber für ESG-Anlagen

Der zweite entscheidende Treiber für die Umsetzung von ESG-Grundsätzen und -Verfahren ist die Regulierung. Europa hat in diesem Bereich heute einen erheblichen Einfluss Macht, während frühere Bemühungen eher bruchstückhaft und stark von den jeweiligen Regierungen der einzelnen Mitgliedsländer abhingen. In den letzten Jahren hat die Europäische Union erheblichen Einfluss gewonnen, indem sie bewusst ihre Regulierungskompetenzen nutzt, um Kapitalströme umzulenken und den Umstieg auf eine kohlenstoffneutrale, grüne, wettbewerbsfähige und sozialintegrative Wirtschaft zu beschleunigen.

Paradebeispiel dafür ist die Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzen (Sustainable Finance Disclosure Regulation, SFDR). Diese schreibt den Vermögensverwaltern erhebliche Berichtspflichten vor. So müssen diese unter anderem ökologisch und sozial relevante Daten in Bezug auf die von ihnen verwalteten Vermögenswerte offenlegen und über ihre jährlichen Fortschritte in Sachen ESG berichten.

Die Europäische Kommission hat sich kein geringeres Ziel gesetzt, als den europäischen Kontinent bis 2050 klimaneutral zu machen. Dafür hat sie vor kurzem Maßnahmen beschlossen, die eine weitaus umfassendere politische Antwort erkennen lassen, als es bislang der Fall war.

Um die Transformation zu finanzieren und die Post-COVID-Erholung in der Region zu stützen, hat die Europäische Kommission die Agenda „Fit for 55“ ins Leben gerufen, die in diesem Jahr in Kraft getreten ist und eine Senkung der Emissionen um 55 % bis 2030 gegenüber dem Stand von 1990 vorsieht. Außerdem hat die Kommission im Rahmen ihres Wiederaufbaufonds „NextGenerationEU“ 800 Mrd. Euro bereitgestellt und ihre Pläne mit dem „REPowerEU“-Programm zuletzt aktualisiert. Dieses wurde im Mai an den Start gebracht und zielt darauf ab, Europa von fossilen Brennstoffen aus Russland unabhängig zu machen und den Umstieg auf erneuerbare Energien zu beschleunigen, damit fossile Brennstoffe in den Privathaushalten, den Unternehmen und bei der Stromerzeugung ersetzt werden können.1

Der Wandel wird von der Gesellschaft eingefordert

Die dritte Triebkraft ist die Gesellschaft. Die Menschen fordern einen radikalen Wandel und die Einführung nachhaltigerer Wirtschaftspraktiken und -ziele, um durch den Menschen verursachte katastrophale, irreversible Schäden für den Planeten und das Klima verhindern. Dies gilt natürlich nicht alleine für Europa, sondern für viele andere Regionen weltweit. Für viele verbrauchernahe Unternehmen reicht eine Nachhaltigkeitsstrategie alleine daher nicht mehr aus. Vielmehr müssen sie sich auch zu den drängenden Fragen in Sachen Umwelt, Gleichbehandlung und Makropolitik positionieren.

Wir wollen Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent machen.

In Deutschland, der größten Volkswirtschaft Europas, ist dieser Trend sehr deutlich zu erkennen. Das Land wird jetzt von einer Koalitionsregierung geführt, der auch die Grünen angehört. Die Partei konnte bei den Koalitionsverhandlungen alle Hauptforderungen durchsetzen – was in Deutschland noch nie der Fall war. In der Folge schlägt sich die Forderung nach nachhaltigeren Wirtschaftszielen nun in verschiedenen staatlichen Maßnahmen nieder.

Die Unternehmen kommen um den Wandel nicht mehr herum

Gegen diesen Veränderungsdruck sind die europäischen Unternehmen nicht immun – sie müssen sich weiterentwickeln, da sie zunehmend durch Gesetze, die auf umweltfreundlichere Unternehmen, Volkswirtschaften und Gesellschaften abzielen, dazu gezwungen werden. 

Während sich die Unternehmen bislang durch neue Vorschriften immer im Nachteil sahen, glauben wir, dass die neue ESG-Regulierung sie klar voranbringt. Die Regulierung bringt die europäischen Unternehmen klar voran.

Den ungekürzten Beitrag herunterladen (als PDF auf Englisch)

IMPORTANT INFORMATION

This material is being furnished for general informational and/or marketing purposes only. The material does not constitute or undertake to give advice of any nature, including fiduciary investment advice, nor is it intended to serve as the primary basis for an investment decision. Prospective investors are recommended to seek independent legal, financial and tax advice before making any investment decision. T. Rowe Price group of companies including T. Rowe Price Associates, Inc. and/or its affiliates receive revenue from T. Rowe Price investment products and services. Past performance is not a reliable indicator of future performance. The value of an investment and any income from it can go down as well as up. Investors may get back less than the amount invested.

The material does not constitute a distribution, an offer, an invitation, a personal or general recommendation or solicitation to sell or buy any securities in any jurisdiction or to conduct any particular investment activity. The material has not been reviewed by any regulatory authority in any jurisdiction.

Information and opinions presented have been obtained or derived from sources believed to be reliable and current; however, we cannot guarantee the sources’ accuracy or completeness. There is no guarantee that any forecasts made will come to pass. The views contained herein are as of the date written and are subject to change without notice; these views may differ from those of other T. Rowe Price group companies and/or associates. Under no circumstances should the material, in whole or in part, be copied or redistributed without consent from T. Rowe Price.

The material is not intended for use by persons in jurisdictions which prohibit or restrict the distribution of the material and in certain countries the material is provided upon specific request. It is not intended for distribution to retail investors in any jurisdiction.

Vorheriger Artikel

Juni 2022 / WEBINAR

Webinar: Marktausblick zur Jahresmitte 2022
Nächster Artikel

Juni 2022 / GLOBAL ASSET ALLOCATION

Globale Asset-Allokation: Einblicke für Juni
202206‑2240398

Mai 2022 / INVESTMENT INSIGHTS

Auf dem Weg zu Net-Zero

Auf dem Weg zu Net-Zero

Auf dem Weg zu Net-Zero

Da die Net-Zero-Ziele zunehmend in den Fokus rücken, wollen viele einen Beitrag zur...

Von Maria Elena Drew

Maria Elena Drew Director of research for Responsible Investing

You are now leaving the T. Rowe Price website

T. Rowe Price is not responsible for the content of third party websites, including any performance data contained within them. Past performance is not a reliable indicator of future performance.