Skip to main content

Land und Sprache

Aktuelle Auswahl

Schweiz
Kanada
USA
Australien
Hongkong
Japan
Neuseeland
Singapur
Südkorea
Österreich
Belgien
Dänemark
Estland
Finnland
Frankreich
Deutschland
Island
Irland
Italien
Lettland
Litauen
Luxemburg
Niederlande
Norwegen
Portugal
Spanien
Schweden
Schweiz
Vereinigtes Königreich

März 2022 / STRATEGY SPOTLIGHT

Im Fokus: Global Impact Credit-Strategie

Strategie im Überblick

Strategie im Überblick

  • Die Global Impact Credit-Strategie von T. Rowe Price verfolgt zwei Ziele: eine Outperformance gegenüber der Benchmark und positive Auswirkungen (Impact) für Umwelt und Gesellschaft. Hierzu investiert die Strategie in nachhaltig wachsende Unternehmen mit messbarem Impact.
  • Die Philosophie unserer Strategie zielt darauf ab, durch unsere Investitionen einen wesentlichen und messbaren Impact zu erzielen und die Unternehmen dabei zu unterstützen, Positives zu bewirken, indem sie von der Größe und Ressourcenstärke unseres Hauses und von der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden profitieren.
  • Für den Aufbau eines Portfolios mit Fokus auf positivem Impact braucht es ein sehr breites Spektrum an Ressourcen, aber auch eine ganzheitliche Sichtweise, was wir mit unserer globalen Plattform für Fundamentalanalysen und unserem spezialisierten Expertenteam für verantwortungsbewusstes Investieren (RI), das sich voll und ganz auf die Themen Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung (ESG) konzentriert, sicherstellen.
  • Unsere Abteilungen für Anleihen, Aktien verantwortungsbewusstes Investieren und quantitatives Research sind eng miteinander verzahnt, was uns in die Lage versetzt, Ineffizienzen an den Kreditmärkten zu erkennen und zu nutzen.
  • Bei der Auswahl der Titel für das Portfolio suchen wir in einem ersten Schritt nach Emittenten mit einer klar formulierten Impact-These, die mit unseren auf die Nachhaltigkeitsziele der UN ausgerichteten Impact-Säulen (Klima- und Ressourcenbelastung, soziale Gerechtigkeit und Lebensqualität und nachhaltige Innovation und Produktivität) übereinstimmen. Diese Säulen sind auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ausgerichtet.
  • Die Ergebnisse unserer Untersuchungen werden sowohl auf Einzelbasis als auch in der Gesamtschau quantifiziert, indem wir die Absicht, eine positive Wirkung zu entfalten, in einen definierten Rahmen zur Impact-Messung einordnen.
  • Unsere Strategie beschränkt sich nicht auf ESG-zertifizierte Schuldtitel, sondern nutzt ein breiteres Anlagespektrum, um jene Emittenten ausfindig machen, die den größten positiven Einfluss auf die Umwelt haben.
  • Wir nutzen das Engagement in den Unternehmen als entscheidendes Instrument, um unsere unternehmensbezogenen Impact-Analysen zu optimieren. Dabei geht es uns darum, genau zu verstehen, welche Fortschritte ein Emittent bei seinen Impact-Zielen macht. Wir arbeiten dabei eng mit der Geschäftsleitung zusammen, um Fortschritte zu beschleunigen und die gewünschten Ergebnisse zu realisieren.

MERKMALE

Unsere Impact-Charta

Die Anlagephilosophie des Portfolios basiert auf vier Schlüsselfaktoren:

1. Wesentlichkeit 

Bevor wir in ein Wertpapier investieren, bewerten wir jeden Titel nach der Wesentlichkeit der positiven Wirkung. Dabei definiert das RI-Team ein Impact-Universum basierend auf sorgfältigen Screenings, einem tiefen Verständnis der ESG-Faktoren, branchenspezifischen, zukunftsorientierten Kriterien für die Impact-Integration sowie der Bewertung der Glaubwürdigkeit ESG-zertifizierter Anleihen durch unser proprietäres Regelwerk.

2. Messbarkeit

Angesichts des Doppelcharakters unseres Mandats ist die Impact-Messung wesentlicher Bestandteil unseres Anlageverfahrens. Wir quantifizieren die Ausrichtung jedes Wertpapiers auf unsere drei Impact-Säulen und die UN-Nachhaltigkeitsziele. Zudem betten wir wertpapierspezifische Leistungskennzahlen (KPIs) in unsere Anlagethese ein, da unsere Analysten mit den Portfoliomanagern zusammenarbeiten, um unsere Anlagethesen zu definieren.

3. Zusätzlichkeit

Wir sind fest überzeugt, dass ein Anlageportfolio neben der eigentlichen Investition in ein Unternehmen und der Erfassung der wirtschaftlichen Aspekte und Aktivitäten viele andere Möglichkeiten hat, um positiven Impact zu erzielen. Wir bei T. Rowe Price verfolgen den Ansatz, das zu investierende Kapital in Richtung der angestrebten Ergebnisse zu lenken, in Verbindung mit einem Impact-orientierten Engagement in den Unternehmen und den damit verbundenen Feedbackschleifen.

Wir sind überzeugt, dass dies in Zusammenarbeit mit unseren Analysten für fundamentales und verantwortungsbewusstes Research und unserem Governance-Team nicht nur für unsere Anleger in der Global Impact Credit-Strategie, sondern auch für andere Anleger von Vorteil sein kann.

4. Widerstandsfähigkeit

Impact-Investments sind komplex und nicht-linear, und sie erfordern Geduld. Daher erfordern Investitionen, die dazu beitragen, die Herausforderungen in Sachen Nachhaltigkeit zu bewältigen, immer eine langfristige und ganzheitliche Sichtweise. Wir integrieren unsere Einschätzung für einzelne Wertpapiere in die Verfahren, um auf einer globalen, wertpapierbezogenen Basis zu erkennen, bei welchen Unternehmen der positive Impact oder das potenzielle Wachstum der wirtschaftlichen Rendite unterschätzt werden. 

Portfoliomanagement

Matt Lawton ist Portfoliomanager der Global Impact Credit-Strategie und trägt die letztendliche Verantwortung für alle Entscheidungen hinsichtlich der Anlagestrategie, der Portfoliokonstruktion und der Wertpapierauswahl. Er ist seit 14 Jahren in der Branche tätig. Matt ist zudem Co-Manager des T. ROWE PRICE FUNDS SICAV-Responsible U.S. Investment Grade Corporate Bond Fund und Mitglied unserer Fixed Income ESG Steering and Advisory- und ESG-Committees.

Das Anlageuniversum genau verstehen

Wir schließen Bereiche der Weltwirtschaft, von denen wir nicht glauben, dass sie positiven Impact entfalten können, von vornherein aus, beispielsweise Erwachsenenunterhaltung, Alkohol, fossile Brennstoffe, Glücksspiele, Tabak, gewinnorientierte Gefängnisse, Waffen sowie Aktien, die individuell nach verhaltensbasierten Kriterien geprüft werden.

Unser Impact-Universum umfasst Emittenten, die mindestens eines der folgenden vier Kriterien für die Aufnahme ins Portfolio erfüllen: Der überwiegende Teil der aktuellen Einnahmen/Gewinne ist mit mindestens einer unserer Impact-Säulen konform; der überwiegende Teil der für die nächsten zehn Jahre prognostizierten Einnahmen/Gewinne ist mit mindestens einer unserer Impact-Säulen konform; die Erlöse aus der Emission von Anleihen werden definierten Umwelt- oder Sozialprojekten zugewiesen; es sind individuelle Impact-Voraussetzungen erfüllt.

Wir bewerten die Geschäftsaktivitäten eines Unternehmens und deren Übereinstimmung mit unseren drei Impact-Säulen und acht Impact-Untersäulen, die sich alle an den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen orientieren:

  • Klima- und Ressourcenbelastung (Verringerung der Treibhausgase, Förderung gesunder Ökosysteme, Förderung von Kreislaufwirtschaften).
  • Soziale Gerechtigkeit und Lebensqualität (Ermöglichung sozialer Gerechtigkeit, Verbesserung der Gesundheit, Steigerung der Lebensqualität).
  • Nachhaltige Innovation und Produktivität (nachhaltige Technologien, Aufbau nachhaltiger Industrie und Infrastruktur).

Portfolioaufbau 

Beim Aufbau des Portfolios stützt sich Matt auf Impact- und Fundamentalanalysen, die von unseren globalen Kredit- und RI-Analystenteams durchgeführt werden, und kombiniert diese mit Top-down-Überlegungen wie den Makroaussichten und dem relativen Wert einzelner Kreditmarktsegmente. Matt setzt zudem seine eigenen Einschätzungen ein, um ein globales Portfolio aus rund 75 bis 150 Titeln zusammenzustellen, wobei er die Risiken sowohl auf Ebene der einzelnen Emittenten als auch auf Ebene des Gesamtportfolios verwaltet. 

Die Zusammenarbeit zwischen dem Global Impact Credit- und dem Global Impact Equity-Team ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung für das Aufspüren von Aktien, die einen echten positiven Impact aufweisen. Matt bespricht sich regelmäßig mit Hari Balkrishna, dem Portfoliomanager der Global Impact Equity-Strategie, und unseren Impact-Aktienanalysten, um neue Anlageideen im Team zu besprechen. Durch diesen engen Austausch kann Matt die einzelnen Impact-Anlageideen weiter analysieren und ergänzen, während er die volle Entscheidungsbefugnis über die Anlageentscheidungen und den Gesamtaufbau des Portfolios behält.

ESG-Integration

Wir betrachten ESG-Faktoren nicht als separate oder punktuelle Bestandteile einer traditionellen Anlagethese. Vielmehr spielen die Fundamentaldaten eines Unternehmens, und dazu zählen auch Nachhaltigkeitsaspekte, eine entscheidende Rolle bei der Auswahl der Einzeltitel.

Bei T. Rowe Price findet ESG-Integration auf drei Ebenen statt:

  • Unsere Analysten integrieren ESG-Faktoren über unser Fundamental- und Responsible Investing Indicator-Modell (RIIM) in ihre Untersuchungen.
  • Wir führen laufend intern entwickelte RIIM-Analysen durch, um das ESG-Profil der Wertpapiere und des Portfolios genau zu verstehen.
  • Der Portfoliomanager integriert ESG-Überlegungen nicht nur in die Anlagethese, sondern auch in das Portfolioaufbauverfahren selbst.

Bewertung ESG-zertifizierter Anleihen

Unsere Investments sind auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ausgerichtet

Wir bewerten, inwiefern die Geschäftsaktivitäten eines Unternehmens mit unseren drei Impact-Säulen übereinstimmen, die sich alle an den UN-Nachhaltigkeitszielen orientieren

Unsere Investments sind auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ausgerichtet

T. Rowe Price verwendet eine proprietäre, maßgeschneiderte Struktur für die Einordnung in die Impact-Säulen und -Untersäulen. 

Die UN-Nachhaltigkeitsziele definieren 17 Ziele. Weitere Informationen finden Sie unter un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/. 

Wir nutzen unser eigenes Regelwerk für ESG-Anleihen, um deren Glaubwürdigkeit zu bewerten, unser Research zu verbessern und eine bessere Entscheidungsfindung zu fördern. Dieser Mechanismus läuft in vier Stufen ab. Zunächst bewerten unsere Fundamental- und RI-Analysten das ESG-Profil des Emittenten auf Grundlage unserer internen RIIM-Scores, zusammen mit einer Bewertung der ökologischen und/oder sozialen Ziele/Verpflichtungen des Emittenten. 

Anschließend überprüfen wir die Übereinstimmung mit den Standards der International Capital Market Association (ICMA), ziehen Zweitmeinungen (Second Party Opinion) heran und bewerten die staatliche Struktur, die den Rahmen für nachhaltige Finanzierungen vorgibt.

Außerdem bewerten wir die Verwendung der Emissionserlöse und die Glaubwürdigkeit der finanzierten Projekte. Die Durchführung solcher Analysen hilft uns dabei, „grün gewaschene“ Anleihen zu erkennen und herauszufiltern, um letztlich nur in solche Projekte zu investieren, die einen bedeutenden positiven Impact entfalten. Der letzte Schritt unserer Evaluierung umfasst das Reporting nach der Emission, um zu prüfen, ob die beabsichtigte Wirkung tatsächlich realisiert wird.

Zusätzliche Fortschritte durch Engagement

Engagement ist ein wichtiges Instrument für Impact-Manager, um die Fortschritte eines Unternehmens bei der Erreichung seiner Impact-Ziele zu verfolgen und bei Bedarf Best-Practice-Leitlinien in Sachen Nachhaltigkeit vorzuschlagen. Durch unsere Analysen ermitteln wir spezifische Faktoren, die sich nachteilig auf die Performance eines Wertpapiers auswirken könnten. Sofern wir solche Faktoren feststellen, reagieren wir beispielsweise, indem wir einem Unternehmen bestimmte Änderungen vorschlagen, oder indem wir mehr Informationen zu einem bestimmten ESG-Thema einfordern, um sicherzustellen, dass unsere Anlageentscheidungen hinreichend durch entsprechende Daten unterlegt sind. Wir sind überzeugt, dass dieser unternehmensspezifische Ansatz den größtmöglichen Impact erzielt, da er mit dem zentralen Anlagekonzept von T. Rowe Price übereinstimmt: aktives Management basierend auf eingehenden Fundamentalanalysen.

Wie erfolgreich unser Engagement ist, messen wir im regelmäßigen Austausch mit den Managementteams der Unternehmen, an denen wir beteiligt sind. Wir verfolgen einen investitionsorientierten Ansatz, mit dem wir Zielwerte häufig durch unser hauseigenes Responsible Investing Indicator-Modell (RIIM), unsere Governance-Screenings und das Fundamentalresearch unserer Analysten festlegen. Wir wollen unseren Einfluss als Investor nutzen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass ein bestimmtes Unternehmen besser abschneidet als der Branchendurchschnitt. So können wir unsere Kunden am besten dabei unterstützen, ihre langfristigen Anlageziele zu erreichen. Wir tun dies durch verschiedene Stewardship-Aktivitäten. Beispiele dafür sind:

  • regelmäßige, fortlaufende Investment-Diligence-Prüfungen
  • Engagement in den Geschäftsführungen zu ESG-Themen
  • Treffen mit der Geschäftsleitung, der wir offenes Feedback geben
  • Entscheidungen zur Erhöhung oder Verringerung der Gewichtung einer Investition im Portfolio oder zum Kauf/Verkauf eines Wertpapiers.

Mehr als grüne Anleihen 

Vier Faktoren zur Impact-Messung

Die Bewertung von Investitionen während des gesamten Prozesses kann dazu beitragen, einen ganzheitlichen Überblick über die Auswirkungen eines Unternehmens zu erhalten 

Vier Faktoren zur Impact-Messung

Das Impact Management Project (IMP), ein Projekt von Bridges Fund Management Ltd. (Unternehmensnummer 10401079). 

Bei T. Rowe Price sind wir der Meinung, dass sich Impact-Investing im Festzinsbereich nicht auf ESG-zertifizierte Anleihen beschränken sollte. Positive Wirkung lässt sich auch dadurch erzielen, dass wir in Emittenten investieren, die durch ihr tagtägliches Handeln einen positiven Einfluss auf die Umwelt oder die Gesellschaft nehmen. Daher beschränken wir uns nicht auf grüne Anleihen. Vielmehr nutzen wir ein viel breiteres Anlageuniversum, das sich über das gesamte Spektrum an Emittenten und Anleihen erstreckt. Indem wir in Unternehmen außerhalb des Marktes für ESG-zertifizierte Anleihen investieren, sind wir in der Lage, die Größe und Ressourcenstärke unseres Hauses zu nutzen, um die Nachhaltigkeitsagenda der Emittenten voranzubringen.

Beispiele hierfür sind ein gemeinnütziges Kinderkrankenhaus oder eine Entwicklungsbank, die durch ihre Investitions- und Kreditvergabeaktivitäten soziale Ziele verfolgt.

Impact-Messung

Impact-Investitionen am Festzinsmarkt sind komplexer Natur, weshalb unsere Due-Diligence-Prüfungen auch die Formulierung und Definition wesentlicher Leistungsindikatoren (KPIs) umfasst. Anhand der Entwicklung dieser KPIs wollen wir unseren Anlegern jährlich darüber berichten, welche Fortschritte die Unternehmen bei der Erreichung ihrer Impact-Ziele machen.  

Bei der Due-Diligence-Prüfung eines Wertpapiers verwenden wir fünf Impact-Dimensionen. Anhand dieses Regelwerks bewerten wir aus ganzheitlicher Sicht, inwiefern ein Unternehmen in der Lage ist, die angestrebten Impact-Ziele zu erreichen. Dabei werden auch die Risiken betrachtet, die diese Ziele gefährden könnten. 

Die fünf Dimensionen lauten wie folgt: 

1. Welches Ergebnis wird im betreffenden Zeitraum realisiert? 

2. Für wen ist das Ergebnis relevant? 

3. Im welchem Maße wird das Ergebnis realisiert? 

4. Beitrag: Wäre die Änderung wahrscheinlich ohnehin eingetreten? 

5. Risiko: Wie groß ist das Risiko für die Menschen und unsere Erde, wenn der Impact nicht wie erwartet erzielt wird? 

Disziplinierter Umgang mit Risiken

Der Schwerpunkt unserer Strategie liegt auf einer effizienten Portfoliokonstruktion in Verbindung mit einer disziplinierten Überwachung des Risikomanagements. Wir überwachen die relativen Volatilitäten und Korrelationen über die Laufzeit, die Renditekurve und die Sektoren hinweg und berücksichtigen dabei die Beschränkungen eines angestrebten Risikobudgets. Die laufende Überwachung umfasst das tägliche Risiko-Reporting und -Monitoring, um einzuschätzen, ob sich an unserer Anlagethese (in Bezug auf den positiven Impact oder in Bezug auf unsere grundlegende Einschätzung) möglicherweise etwas ändert.

Wichtige Informationen

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu allgemeinen Informations- und Werbezwecken erstellt. Dieses Dokument ist in keiner Weise als Beratung oder als Verpflichtung zur Beratung zu verstehen (auch nicht in Bezug auf Treuhandanlagen). Es sollte zudem nicht als primäre Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Interessierte Anleger sollten sich in rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Belangen von unabhängiger Seite beraten lassen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

Vorheriger Artikel

März 2022 / INVESTMENT INSIGHTS

Eine Fragerunde mit Ernest Yeung
Nächster Artikel

März 2022 / POLICY INSIGHTS

Fiskalpolitische Impulse in den USA: Schlussfolgerungen für Anleger
202203‑2058845

Dezember 2021 / INVESTMENT INSIGHTS

Warum Impact Investing öffentliche Anleihemärkte braucht

Warum Impact Investing öffentliche Anleihemärkte braucht

Warum Impact Investing öffentliche Anleihemärkte...

Ihre Größe und Vielfalt können den langfristigen Wandel fördern

Von Matt Lawton

Matt Lawton Portfolio Manager

Sie verlassen jetzt die T. Rowe Price website

T. Rowe Price ist für den Inhalt von Websites Dritter nicht verantwortlich, einschließlich der darin enthaltenen Wertentwicklungsdaten. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge.