Inhalt überspringen

Kapitalverlustrisiko. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die aktuellen oder künftigen Ergebnisse. Bitte berücksichtigen Sie bei der Wahl eines Produkts oder einer Strategie auch andere Faktoren.

Die aufgeführten Fonds sind keine vollständige Liste der verfügbaren Fonds. Besuchen Sie www.funds.troweprice.com, um die gesamte Palette der von T. Rowe Price angebotenen Fonds zu sehen, einschließlich derer, die ökologische und soziale Merkmale als Teil ihres Anlageprozesses berücksichtigen.  Aktuelle Informationen über die Anlagestrategie der einzelnen T. Rowe Price-Fonds finden Sie in den jeweiligen KID und Prospekten der Fonds.

SICAV
Emerging Markets Equity Fund
Aktiv gemanagtes, diversifiziertes Portfolio von ca. 90-120 Schwellenländeraktien, das keinen Beschränkungen bei der Gewichtung von Ländern, Branchen und Marktkapitalisierungssegmenten unterliegt. Wir suchen nach erstklassigen Unternehmen, die ihre Gewinne dauerhaft stärker steigern können als die meisten anderen Unternehmen, ohne dass sich dieser Umstand im Kurs voll widerspiegelt. Der Fonds ist als Artikel-8-Fonds gemäß der EU-Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (SFDR für „Sustainable Finance Disclosure Regulation“) eingestuft.
ISIN LU0133084623
Weitere Informationen zu Risiken anzeigen
FACTSHEET
KID
SFDR OFFENLEGUNGEN
31-Mai-2022 - Eric C. Moffett, Portfoliomanager,
Wir zielen darauf ab, erstklassige Unternehmen zu identifizieren, um uns langfristig an ihnen zu beteiligen. Dabei konzentrieren wir uns auf bestimmte qualitative Faktoren (z. B. die Kompetenz der Geschäftsführung), bewerten aber auch quantitative Kriterien (z. B. die Eigenkapitalrendite). Wir haben die jüngsten Marktschwankungen genutzt, um selektiv in neue Anlagechancen zu investieren.

Übersicht
Strategie
Kurzbeschreibung
Langfristig ausgerichteter, auf Fundamentalresearch basierender Bottom-Up-Ansatz. Bei unseren Unternehmensanalysen liegt der Schwerpunkt auf der Stärke der Marktstellung, der Qualität des Managements, dem freien Cashflow und der Finanzierungsstruktur. Das Thema „Corporate Governance“ hat in unserem Investmentprozess einen hohen Stellenwert, ebenso wie bedeutende makroökonomische und politische Faktoren. Die Förderung ökologischer und/oder sozialer Merkmale wird durch die Selbstverpflichtung des Fonds erreicht, mindestens 10% des Portfoliowertes in nachhaltigen Anlagen im Sinne der Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzen (SFDR) zu halten. Darüber hinaus wenden wir interne Filter für die Auswahl an (Ausschlussliste). Der Portfoliomanager wird durch den Vergleichsindex des Fonds, der lediglich zum Performance-Vergleich dient, in seinen Entscheidungen nicht eingeschränkt.
Performance - nach Abzug von Gebühren

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Prognose zukünftiger Ergebnisse.

31-Mai-2022 - Eric C. Moffett, Portfoliomanager,
Auf Dollarbasis verzeichneten die Börsen der Schwellenländer im Mai erstmals seit vier Monaten wieder ein Plus und eine bessere Performance als der MSCI World Index. In einem Umfeld, in dem der brasilianische Real stark aufwertete und bei den kolumbianischen Präsidentschaftswahlen der Sieg zweier Kandidaten außerhalb des Establishments von den Anlegern positiv aufgenommen wurde, da darin ein starker Wille nach einem grundlegenden Wandel zum Ausdruck kommt, erzielte der lateinamerikanische Markt eine Outperformance. Kräftige Zugewinne verzeichneten außerdem chilenische Aktien, gestützt durch die nachlassenden Spannungen in Bezug auf einen Entwurf einer neuen Verfassung. Auf Portfolioebene leistete die Auswahl im Sektor Industrie & Unternehmensdienstleistungen den höchsten negativen Beitrag zur relativen Performance. Grund dafür war die unterdurchschnittliche Entwicklung unserer Position in einem indischen Hersteller von Markenkühlgeräten, der aufgrund des aggressiven Wettbewerbs Marktanteile verlor. Unsere Titelauswahl in China leistete indessen den größten positiven Beitrag zur Performance, gestützt auf die allmähliche Aufhebung der Abriegelungsmaßnahmen. Unsere Position in einem chinesischen Einzelhändler für Gesundheitsprodukte und medizinische Geräte verzeichnete relative Zugewinne. Das Unternehmen meldete für 2021 solide Ergebnisse mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen, die in erster Linie auf die Eröffnung weiterer Ladengeschäfte zurückzuführen waren.
31-Dez.-2018 - Gonzalo Pángaro, Portfoliomanager,

We believe (as we have for some time) that, by and large, emerging market countries are in relatively good economic shape. When compared with developed markets, and particularly the U.S., they are at an earlier stage in terms of economic recovery and also in terms of improvements in earnings and margins. However, emerging markets have seen volatile conditions in the recent sell-off in global equities; while we remain mindful of the risks to the asset class, such as continued trade tensions between the U.S. and China and the future path of U.S. monetary policy, our view is that valuations are at attractive levels, while currencies have also corrected. Indeed, we have been taking advantage of this volatility to add to our positions in companies where we have a high level of conviction over their long-term prospects.

Overall, the portfolio continues to have a growth tilt. We are overweight to the IT sector, consumer-related stocks, and financials, where our highly detailed investment research is helping us to identify companies that we believe offer good growth potential. We are underweight to areas of the market where we struggle to find companies with sufficient scope for growth, such as energy, materials, and telecom names.

We Retain Our Overweight To IT; Sector Remains One Of The Largest In Emerging Markets

The size of the IT sector in emerging markets has fallen since the recent MSCI sector reclassification, with several companies (including some names that we continue to own in the portfolio, such as Chinese internet companies Alibaba and Tencent) being moved to either the consumer discretionary space or the new communication services sector. However, IT remains one of the largest sectors within emerging markets, and we retain our overweight.

During the quarter, we initiated a position in Brazilian company Stone, which engages in the provision of financial technology solutions. The company processes payments, which we believe gives it a great deal of scope to grow and expand into other segments and businesses. We met the company following an investment research trip to Brazil in November, and we believe it offers compelling investment potential.

Private Sector Banks In India Are Continuing To Gain Market Share

The portfolio is overweight to financials, the largest sector in emerging markets, where we have identified good investment potential among selected banking and insurance stocks across a range of countries. For example, in India, we think there are some significant tailwinds for private sector banks. Broadly speaking, in our view, the state-owned banks in India are continuing to suffer from some poor loans and poor asset quality, and this is curbing the amount of capital they have to grow their loan books. The private banks are stepping into that gap; by and large they are taking market share in terms of credit growth, and return on equity is improving. These companies are also investing in their online banking and product offerings, and we think that this is helping them to build a stronger competitive position. While we are mindful of recent issues in the wholesale funding market in India, we believe that the risks have reduced. Overall, our view is that the banks that we own here have high-quality balance sheets and diversified sources of funding, with less dependence on wholesale funding. Another issue we are cognizant of is the recent change in leadership of the Reserve Bank of India following the unexpected resignation of the previous central bank head, who had disagreements with Prime Minister Narendra Modi over monetary policy. While we do not view this as a significant near-term risk, we will be monitoring the situation closely.

Over the quarter, we initiated or added to some positions in the financials sector and trimmed our holdings in a number of other names.

    • We initiated a position in Brazilian stock exchange company B3, following an investment research trip to Brazil in November and a meeting with the company's CFO. We would expect the stock to benefit from an environment of improving growth and market performance. With interest rates coming down and risk appetite increasing, we believe there are a number of tailwinds for the equity market environment and, therefore, the company's earnings. B3 also trades at a discount to other global exchanges.
    • We added to our position in Al Rajhi, Saudi Arabia's second-largest bank. The Saudi banking sector is favorably positioned, in our view; it is an oligopolistic market with high barriers to entry. We expect the banks to benefit from interest rate hikes from the U.S. Federal Reserve (given the Saudi currency's peg to the U.S. dollar). In our view, economic expansion and loan growth are also set to recover. We believe that Al Rajhi is the highest-quality Saudi bank, and we expect it to grow margins and return on equity.
    • We added to our position in South African insurer Sanlam, which offers both life and non-life cover as well as other financial services. We prefer the name to fellow South African financial services group FirstRand (which we also hold; see below for further details) and switched some of our holding in this company into Sanlam. We also believe that Sanlam is good operationally, and the company continues to take market share.
    • We trimmed our position in South African group FirstRand, which, in our view, is the highest-quality bank in emerging markets, with superior return on equity. We believe the medium- to long-term prospects for the company remain on track, although on a near-term view the valuation is looking a little stretched after strong outperformance. We have, therefore, taken some profits and switched into insurer Sanlam (see above for further details).
    • We trimmed our position in Brazilian name Itau Unibanco on strong outperformance. The bank remains a core position for the portfolio, given the supportive domestic environment, as loan growth picks up and consumer confidence rebounds. The banking industry structure in Brazil is also attractive, in our view, with a high level of consolidation and a well-capitalized system.
    • We reduced our position in Ping An, China's largest insurer. The company's advanced technology platform is a competitive advantage, in our view, and also provides other financial technology options and opportunities. We continue to like the name for what we see as its favorable long-term fundamentals, but given the increased equity market volatility at present, associated with "trade war" rhetoric escalation, we have trimmed the position as the company has high equity market exposure.

Growing Prosperity Across Developing World Is Providing A Strong Tailwind For Consumer Stocks, In Our View

Increased prosperity across the emerging world remains a powerful medium- to long-term trend, in our view. We have identified several companies that we believe are well placed to take advantage of the considerable business opportunities that this growing wealth presents; as a result, the portfolio has a large overweight to consumer-related stocks.

Over the period, we trimmed our holding in Brazilian name Lojas Renner, one of our largest relative positions, following a strong period of outperformance in the wake of Jair Bolsonaro's election victory. We believe the apparel retailer has strong operational efficiency, and, in our view, this may enable it to continue to take market share. The improving consumer environment may provide a further boost. Given Lojas Renner's significant recent outperformance, taking some profits seemed prudent, in our view.

Portfolio Remains Underweight To Commodity-Driven Sectors

We retain our long-standing underweight to the commodity-driven energy and materials sectors. Broadly speaking, we struggle to identify stocks in these areas of the market with sufficient growth potential, while we continue to have a negative view on the longer-term outlook for the price of oil. Having said that, we have stock-specific positions in markets including Russia and the United Arab Emirates, partially as a counterbalance to our large underweight to energy; both markets are correlated to oil-price trends.

We have also identified some stock-specific opportunities in the materials space and made some changes to our holdings here over the quarter; we initiated a position in a pulp producer and trimmed our holding in a mining stock.

    • We initiated a position in Brazilian company Suzano, which became the world's largest pulp producer following a merger. Suzano is a relatively low-cost producer, and with strong pulp demand and robust free cash flow generation, we believe the near-term outlook for the company is supportive.
    • We reduced our holding in Fresnillo, a Mexican gold mining company listed in London. We trimmed the name because we believe production has peaked and also on concerns about a deteriorating political environment with the election victory last year of left wing populist candidate Andres Manuel Lopez Obrador. In our view, the risk outlook and risk premium for the stock has increased on the back of this development.

We Are Underweight To Communication Services, Largely A Result Of Low Exposure To Telecom Names

One of the key changes in the recent MSCI sector reclassification was that the telecommunication services sector was expanded and renamed communication services. As part of the changes, some securities previously assigned to information technology or consumer discretionary were reclassified as communication services. We are underweight to the new sector, largely a result of our low exposure to telecommunications stocks; this area of the market is relatively mature and "ex growth" even within the emerging world.

However, we have a sizable position in communication services in absolute terms, largely a result of names that have moved across from other sectors during the reclassification and which we continue to hold in the portfolio, the foremost of which is Chinese internet stock Tencent, in which we continue to have a high level of conviction.

31-Mai-2022 - Eric C. Moffett, Portfoliomanager,
Wir haben die relativ hohe Gewichtung im Finanzsektor reduziert, indem wir unser Engagement in einer brasilianischen Investmentplattform verkauft haben, da unsere Anlagethese nicht länger Bestand hat. Wir sind im Finanzsektor diversifiziert und global positioniert. Insgesamt sehen wir bei der Durchdringung von Bankdiensten und Versicherungen in vielen Schwellenmärkten erhebliche langfristige Potenziale für strukturelles Wachstum. Zudem haben wir im Grundstoffsektor neue Positionen in einem Kupferbergwerk eröffnet, das seine Produktion steigert, und in einer mexikanischen Unternehmensgruppe mit Beteiligungen in den Bereichen Bergbau, Eisenbahntransport und Infrastruktur. Auf Branchenebene sind wir am stärksten in den Sektoren Finanzen, Basiskonsum und Nicht-Basiskonsum investiert. Am stärksten untergewichtet sind wir weiterhin im Grundstoffsektor, wo wir unser Engagement zuletzt jedoch durch die Eröffnung neuer Positionen angehoben haben.

Indikativ Benchmark-Datenquelle: MSCI. MSCI gibt keine ausdrücklichen oder konkludenten Gewährleistungen oder Zusicherungen ab und ist in keiner wie auch immer gearteten Weise haftbar hinsichtlich jeglicher hier zitierten MSCI-Daten. Die MSCI-Daten dürfen nicht weiterverbreitet oder als Grundlage für andere Indizes oder jegliche Wertpapiere oder Finanzprodukte verwendet werden. Der vorliegende Bericht wurde nicht von MSCI genehmigt, überprüft oder erstellt.

Quelle für die Angaben zur Wertentwicklung: T. Rowe Price. Die Wertentwicklung des Fonds wird anhand des offiziellen Nettoinventarwerts, gegebenenfalls unter Berücksichtigung reinvestierter Dividenden, ermittelt. Der Wert Ihrer Anlage unterliegt Kursschwankungen und ist nicht garantiert. Er unterliegt Wechselkursschwankungen zwischen der Basiswährung des Fonds und der Zeichnungswährung, sofern sich diese unterscheiden. Vertriebsgebühren (bis zu maximal 5% für Klasse A), Steuern und sonstige lokal anfallenden Kosten wurden nicht abgezogen und beeinträchtigten gegebenenfalls die Wertentwicklung. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge.

Die täglichen Performance-Daten beruhen auf dem jügsten NAV.

Die Fonds sind Teilfonds der T. Rowe Price Funds SICAV, einer luxemburgischen Investmentgesellschaft mit variablem Kapital, die bei der Commission de Surveillance du Secteur Financier eingetragen ist und die Voraussetzungen für eine Einstufung als Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren („OGAW“) erfüllt. Alle Informationen zu Anlagezielen, Anlagestrategien und Risiken sind dem Prospekt zu entnehmen, der zusammen mit dem PRIIPs-Basisinformationsblatt in einer englischsprachigen Fassung sowie in jeweils einer Amtssprache des Landes oder Hoheitsgebiets, in denen die Fonds zum allgemeinen Vertrieb registriert sind, erhältlich ist. Ebenfalls erhältlich sind die Satzung sowie die Jahres- und Halbjahresberichte, die zusammen mit dem Prospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen die „Fondsdokumente“ bilden. Anlageentscheidungen sollten auf der Basis der Fondsdokumente getroffen werden. Diese sind bei unseren lokalen Repräsentanten, Informations- und Zahlstellen oder autorisierten Vertriebspartnern kostenfrei erhältlich. Die Fondsdokumente stehen außerdem nebst einer Zusammenfassung der Anlegerrechte in englischer Sprache unter www.troweprice.com zur Verfügung. Die Verwaltungsgesellschaft behält sich das Recht vor, Vertriebsvereinbarungen zu beenden.

Bitte beachten Sie, dass der Fonds typischerweise ein Risiko von hoher Volatilität aufweisst.

Abgesicherte Anteilsklassen (mit „h“ gekennzeichnet) verwenden Anlagetechniken zur Minderung von Währungsrisiken zwischen der zugrunde liegenden Anlagewährung und der Währung der abgesicherten Anteilsklasse. Die Kosten dafür werden von der Anteilsklasse getragen, und die Wirksamkeit dieser Absicherung kann nicht garantiert werden.

Die genannten und beschriebenen Wertpapiere stellen nicht die Gesamtheit der im Rahmen des SICAV-Teilfonds erworbenen, veräußerten oder empfohlenen Wertpapiere dar, und es sollte nicht davon ausgegangen werden, dass Anlagen in den genannten und beschriebenen Wertpapieren rentabel waren oder dies in Zukunft sein werden.

Attribution: Die Analyse gibt die Gesamtperformance des Portfolios laut der Berechnung anhand des Attributionsmodells von FactSet wieder und versteht sich einschließlich anderer Vermögenswerte, die keiner bestimmten Klassifikation in der nachstehenden detaillierten Struktur zugewiesen werden. Die Erträge entsprechen nicht der offiziellen Performance von T. Rowe Price, da FactSet andere Quellen für die Wechselkurse verwendet und den Intraday-Handel nicht erfasst. Die Performance jedes Wertpapiers wird in der Lokalwährung abgefragt und bei Bedarf auf Basis eines von einem unabhängigen Dritten festgelegten Wechselkurses in US-Dollar umgerechnet. Die angegebenen Werte verstehen sich inklusive der Wiederanlage der Bruttodividenden.

Quellen: Copyright © 2024 FactSet Research Systems Inc. Alle Rechte vorbehalten. Analysen von T. Rowe Price Associates, Inc. T. Rowe Price legt bei der Sektor- und Branchenberichterstattung für dieses Produkt eine individuell festgelegte Struktur zugrunde.

Die vollständige Liste mit allen derzeit ausgegebenen Anteilklassen, einschließlich der ausschüttenden, abgesicherten und thesaurierenden Kategorien, wird am Sitz der Gesellschaft auf Anfrage unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

 

©2024 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Für die in diesem Dokument enthaltenen Informationen gilt: (1) Sie sind Eigentum von Morningstar; (2) sie dürfen nicht kopiert oder weitergeleitet werden; (3) für ihre Richtigkeit, Vollständigkeit oder Rechtzeitigkeit wird keine Garantie übernommen. Weder Morningstar noch dessen Anbieter von Inhalten sind für jegliche Schäden oder Verluste verantwortlich, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben.

Citywire – die Bewertung des Fondsmanagers durch Citywire basiert auf einer risikoadjustierten Performance über einen Zeitraum von 3 Jahren.