Inhalt überspringen

Kapitalverlustrisiko. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die aktuellen oder künftigen Ergebnisse. Bitte berücksichtigen Sie bei der Wahl eines Produkts oder einer Strategie auch andere Faktoren.

Die aufgeführten Fonds sind keine vollständige Liste der verfügbaren Fonds. Besuchen Sie www.funds.troweprice.com, um die gesamte Palette der von T. Rowe Price angebotenen Fonds zu sehen, einschließlich derer, die ökologische und soziale Merkmale als Teil ihres Anlageprozesses berücksichtigen.  Aktuelle Informationen über die Anlagestrategie der einzelnen T. Rowe Price-Fonds finden Sie in den jeweiligen KID und Prospekten der Fonds.

SICAV
Global Value Equity Fund
Aktiv gemanagtes, nach strengen Kriterien zusammengestelltes globales Portfolio von rund 80–100 aus unserer Sicht attraktiv bewerteten Aktien. Wir investieren im gesamten Value-Segment ¬– das Spektrum reicht von stark gefallenen Titeln bis hin zu qualitativ besseren, eher defensiven Werten – und bemühen uns um positive Überrenditen unabhängig davon, welcher Teilbereich des Value-Segments vom Markt gerade favorisiert wird. Der Fonds ist als Artikel-8-Fonds gemäß der EU-Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (SFDR für „Sustainable Finance Disclosure Regulation“) eingestuft.
ISIN LU0859255472
Weitere Informationen zu Risiken anzeigen
FACTSHEET
KID
SFDR OFFENLEGUNGEN
31-Mai-2022 - Sebastien Mallet, Portfoliomanager,
Wir sind auf eine ausgewogene Positionierung in konjunktursensiblen, mit einem hohen Abschlag gehandelten Aktien („deep value“) von Unternehmen ausgerichtet, die hohe, nicht voll eingepreiste Cashflows generieren und eine Steigerung der Aktienrendite erwarten lassen. Zudem halten wir nach Bereichen Ausschau, in denen fundamental robuste Unternehmen, die kompetent geführt werden, ungerechtfertigt abgestraft wurden.

Übersicht
Strategie
Kurzbeschreibung
Relative-Value-Ansatz, basierend auf einer Analyse des gesamten Spektrums der Value-Titel. Unser Interesse richtet sich auf Unternehmen mit dauerhaften freien Cashflows, die vom Markt nicht voll gewürdigt werden. Angestrebt wird ein Kernportfolio von Qualitätswerten, neben denen jedoch auch Titel mit attraktivem Risiko-Rendite-Profil in Form wenig gefragter zyklischer Werte und stark gefallener („Deep Value“) Turnaround-Titel in Betracht kommen. Die Förderung ökologischer und/oder sozialer Merkmale wird durch die Selbstverpflichtung des Fonds erreicht, mindestens 10% des Portfoliowertes in nachhaltigen Anlagen im Sinne der Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzen (SFDR) zu halten. Darüber hinaus wenden wir interne Filter für die Auswahl an (Ausschlussliste). Der Portfoliomanager wird durch den Vergleichsindex des Fonds, der lediglich zum Performance-Vergleich dient, in seinen Entscheidungen nicht eingeschränkt.
Performance - nach Abzug von Gebühren

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Prognose zukünftiger Ergebnisse.

31-Mai-2022 - Sebastien Mallet, Portfoliomanager,
Nach einem schwachen Jahresbeginn beendeten die globalen Aktienmärkte den Mai praktisch unverändert. In den USA herrschte im ganzen Monatsverlauf eine gedämpfte Stimmung. Grund dafür war die Befürchtung, dass es der US-Notenbank nicht gelingt, für eine „weiche Landung“ zu sorgen, indem sie die Zinsen ausreichend anhebt, um die Inflation zu dämpfen, ohne eine Rezession auszulösen. Aufgrund der Sorge, dass die steigende Inflation schneller als erwartet zu Zinserhöhungen führen und eine Rezession auslösen könnte, verzeichneten die europäischen Aktienmärkte im Mai Verluste. Die Staats- und Regierungschefs der EU einigten sich Ende des Monats auf ein Verbot aller russischen Öllieferungen auf dem Seeweg, was den Ölpreis in die Höhe schnellen ließ. Indessen verzeichneten chinesische Aktien Zugewinne, nachdem Peking Maßnahmen zur Stützung der schwachen Wirtschaft ergriffen hatte, die wegen der strengen Corona-Abriegelungen im Rahmen der Null-Covid-Strategie weiter unter Druck geriet. Auf Portfolioebene leisteten unsere Engagements in den Sektoren Industrie & Unternehmensdienstleistungen, Informationstechnologie sowie Nicht-Basiskonsum die höchsten Beiträge zur relativen Performance. Auf Länderebene erzielten unsere Auswahl in den USA und in Japan positive Ergebnisse, darunter unser Engagement in einem in den USA ansässigen Spezialchemikalienhersteller mit einem starken Lithiumsegment. Die Aktie wurde im Monatsverlauf gestützt durch eine solide Nachfrage nach Elektrofahrzeugen, die für steigende Lithiumpreise sorgte. Zusätzlich gesteigert wurde die Rendite durch unser benchmarkunabhängiges Engagement in chinesischen Aktien, die sich nach einer mehrmonatigen Underperformance wieder erholten.
30-Juni-2022 - Sebastien Mallet, Portfoliomanager,

Over the course of 2021 we began to shift the portfolio to a more neutral/balanced stance by increasing our allocation to our defensive holdings. In early 2022, we continued to reduce the cyclical exposure and by the end of the second quarter, the portfolio was broadly balanced between defensive and cyclical names.� �On a sector basis, we added to health care and IT, as well as marginally increasing our energy exposure.� We trimmed our financials holding while also reducing our communication services holdings.� We also made a number of changes within our industrials and business services holdings.

At the end of June, our largest overweight sector positions were in health care, utilities, and financials while the largest underweight sector positions included IT and consumer discretionary. On a geographic basis, we remain cautious about valuations in the U.S. Although the country represents the largest position in the portfolio on an absolute basis, we retain a significant relative underweight. Despite this, we made a number of adjustments in this large market, eliminating holdings where our investment case no longer held or where valuations had become less compelling as well as adding new positions where we identified compelling reasons for investing.

On a country basis, our largest relative overweight positions by the end of June were in China, the Netherlands, and Japan. Valuations in China are attractive, in our view, but we are mindful of geopolitical and regulatory risk. We raised our exposure over the review period and are hopeful that the regulatory crackdown is largely behind us and many stocks in this market are trading below their cash/book value. In Japan, we are seeing continued signs of improving corporate governance, however macroeconomic and currency concerns weigh on sentiment. We reduced our exposure to the country over the review period. Within emerging markets, we see interesting investment opportunities in India but this is an expensive market.

Financials

We retain our overweight position in financials but decreased the extent of this position over the quarter. Over the past year we have become incrementally more cautious on some of our U.S. positions and have shifted our exposure within this space. In the second quarter we reduced our exposure to U.S. banks as we believe opportunities are more attractive elsewhere in the sector, namely insurers. Our broad-based move out of U.S. banks has now largely played out. We are worried about the credit cycle and believe it is too early to buy back into the sector.

  • We eliminated the holding in U.S.-based Huntington Bancshares, a diversified large regional bank as we felt the valuation was beginning to price in higher interest rates. The U.S. bank has one of the more cautious interest rate risk strategies amongst peers.
  • We sold out of our position in Equitable Holdings, a large financial services company whose main business is life insurance. Although U.S. insurers as a group still have good pricing power and will likely benefit from higher interest rates, the sector was looking expensive in our view. In addition, we had concerned that Equitable is very sensitive to equity market movements.
  • We used part of the proceeds of these sales to purchase a position in Ping An Insurance Group, the largest insurer in China by market capitalization. The company trades at a very low valuation in both absolute terms and on a historical basis following a sharp decline in value of new business (VNB) in 2019.� Our investment thesis is that VNB will gradually accelerate within the next three-to-five years, which should drive a re-rating of the stock.

Health Care

The portfolio has an overweight position in the health care sector, reflecting our preference for defensive sectors currently, and we raised our exposure further. Over the quarter, we identified a new opportunity in the U.S. and in France. Last year, in 2021, as the country's economy reopened and investors focused on cyclical growth stocks, health care stocks were left behind; we believe valuations have now reached very attractive levels and the sector looks cheap. Uncertainty over health care reforms in the U.S by the Biden administration have also weighed on the sector, despite the fact that this space is home to many companies with good growth prospects. Our bias remains to high-quality names.

  • We bought a position in Johnson & Johnson, a diversified health care company engaged in the development, manufacturing and sale of pharmaceuticals, medical devices, and consumer health care products. Its share price has de-rated due to the ongoing mix shift towards pharmaceuticals. However, the majority of its key franchises have begun to show significant recoveries from the impact of COVID-19 and we expect this trend to continue.
  • Sanofi is France-based diversified multinational health care company, which is engaged in the development, manufacturing and sale of pharmaceuticals, vaccines, and over-the-counter (OTC) health care products. Sentiment towards the name has been held back recently by disappointing trial results from its drug to fight breast cancer, leading investors to question Sanofi's R&D capabilities. We initiated a position in Sanofi as we believe the company has a number of promising drugs in the pipeline, including treatments for hemophilia and multiple sclerosis.
  • We largely funded these purchases through our elimination of Roche Holding; we believe the company is fully valued at present and it has a number of drugs going off-patent within the next few years.

IT

IT remains the portfolio's largest relative underweight sector position. However, at a global level the sector sold off very sharply over the quarter, leading us to identify what we believe to be compelling investment opportunities within this space. As a result, our relative weighting to the sector increased.

  • We initiated a position in FPT, a Vietnam-based IT services company. The Vietnamese stock market fell sharply in April and May and we felt some valuations had reached attractive levels. We believe the company's long-term growth potential is materially better than what current valuation multiples imply. Country-specific factors support the company, in our view, driving a cost advantage versus global competition and favorable pricing for its customers. Vietnam also hosts an IT-relevant labor pool that is undergoing rapid development which is, in turn, key to the company's growth runway.
  • Broadcom is a U.S.-based semiconductor company that makes products for the�wireless and broadband communication industry. We bought a position in the company because the stock offers an attractive free cash flow yield and, in our view, the company's earnings durability and growth are underappreciated by the market.

Japan

On a country basis we reduced our exposure over the quarter although retain a modest overweight. This is partly due to bottom-up stock-specific factors but we are also concerned by the impact of a yen and the slow pace of change at a corporate level.

  • We eliminated the holding in Keisei Electric Railway. We had bought the stock on expectations of meaningful capital allocation changes among Japan's railway companies, but this investment thesis has not played out and we cut our position to invest in more compelling opportunities elsewhere.
  • We sold out of our position in Panasonic. Our investment case was for it to increase its electric battery (EV) capacity and for this business to become a significant profit contributor. However, this turnaround has not taken place and we believe the pace and magnitude of the EV battery business expansion is unlikely to be as good as we previously believed. We exited our position.
31-Mai-2022 - Sebastien Mallet, Portfoliomanager,
Wir haben im Mai unsere Untergewichtung im IT-Sektor reduziert, indem wir eine neue Position in einem vietnamesischen IT-Dienstleister eröffnet haben. Nach einer starken Verkaufswelle im April und Mai waren die Bewertungen am vietnamesischen Aktienmarkt unseres Erachtens teilweise auf attraktive Niveaus gesunken. Wir sind der Ansicht, dass das langfristige Wachstumspotenzial des Unternehmens wesentlich höher ist als die aktuellen Bewertungskennzahlen vermuten lassen. Wir glauben, dass das Unternehmen von länderspezifischen Faktoren profitiert, die für einen Kostenvorteil gegenüber der globalen Konkurrenz und für eine günstige Preisfestsetzung sorgen könnten. Der vietnamesische Markt profitiert zudem von einem starken Angebot an IT-Arbeitskräften, das sich schnell entwickelt und das Wachstum des Unternehmens stützen dürfte.

Indikativ Benchmark-Datenquelle: MSCI. MSCI gibt keine ausdrücklichen oder konkludenten Gewährleistungen oder Zusicherungen ab und ist in keiner wie auch immer gearteten Weise haftbar hinsichtlich jeglicher hier zitierten MSCI-Daten. Die MSCI-Daten dürfen nicht weiterverbreitet oder als Grundlage für andere Indizes oder jegliche Wertpapiere oder Finanzprodukte verwendet werden. Der vorliegende Bericht wurde nicht von MSCI genehmigt, überprüft oder erstellt.

Quelle für die Angaben zur Wertentwicklung: T. Rowe Price. Die Wertentwicklung des Fonds wird anhand des offiziellen Nettoinventarwerts, gegebenenfalls unter Berücksichtigung reinvestierter Dividenden, ermittelt. Der Wert Ihrer Anlage unterliegt Kursschwankungen und ist nicht garantiert. Er unterliegt Wechselkursschwankungen zwischen der Basiswährung des Fonds und der Zeichnungswährung, sofern sich diese unterscheiden. Vertriebsgebühren (bis zu maximal 5% für Klasse A), Steuern und sonstige lokal anfallenden Kosten wurden nicht abgezogen und beeinträchtigten gegebenenfalls die Wertentwicklung. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge.

Die täglichen Performance-Daten beruhen auf dem jügsten NAV.

Die Fonds sind Teilfonds der T. Rowe Price Funds SICAV, einer luxemburgischen Investmentgesellschaft mit variablem Kapital, die bei der Commission de Surveillance du Secteur Financier eingetragen ist und die Voraussetzungen für eine Einstufung als Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren („OGAW“) erfüllt. Alle Informationen zu Anlagezielen, Anlagestrategien und Risiken sind dem Prospekt zu entnehmen, der zusammen mit dem PRIIPs-Basisinformationsblatt in einer englischsprachigen Fassung sowie in jeweils einer Amtssprache des Landes oder Hoheitsgebiets, in denen die Fonds zum allgemeinen Vertrieb registriert sind, erhältlich ist. Ebenfalls erhältlich sind die Satzung sowie die Jahres- und Halbjahresberichte, die zusammen mit dem Prospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen die „Fondsdokumente“ bilden. Anlageentscheidungen sollten auf der Basis der Fondsdokumente getroffen werden. Diese sind bei unseren lokalen Repräsentanten, Informations- und Zahlstellen oder autorisierten Vertriebspartnern kostenfrei erhältlich. Die Fondsdokumente stehen außerdem nebst einer Zusammenfassung der Anlegerrechte in englischer Sprache unter www.troweprice.com zur Verfügung. Die Verwaltungsgesellschaft behält sich das Recht vor, Vertriebsvereinbarungen zu beenden.

Bitte beachten Sie, dass der Fonds typischerweise ein Risiko von hoher Volatilität aufweisst.

Abgesicherte Anteilsklassen (mit „h“ gekennzeichnet) verwenden Anlagetechniken zur Minderung von Währungsrisiken zwischen der zugrunde liegenden Anlagewährung und der Währung der abgesicherten Anteilsklasse. Die Kosten dafür werden von der Anteilsklasse getragen, und die Wirksamkeit dieser Absicherung kann nicht garantiert werden.

Die genannten und beschriebenen Wertpapiere stellen nicht die Gesamtheit der im Rahmen des SICAV-Teilfonds erworbenen, veräußerten oder empfohlenen Wertpapiere dar, und es sollte nicht davon ausgegangen werden, dass Anlagen in den genannten und beschriebenen Wertpapieren rentabel waren oder dies in Zukunft sein werden.

Attribution: Die Analyse gibt die Gesamtperformance des Portfolios laut der Berechnung anhand des Attributionsmodells von FactSet wieder und versteht sich einschließlich anderer Vermögenswerte, die keiner bestimmten Klassifikation in der nachstehenden detaillierten Struktur zugewiesen werden. Die Erträge entsprechen nicht der offiziellen Performance von T. Rowe Price, da FactSet andere Quellen für die Wechselkurse verwendet und den Intraday-Handel nicht erfasst. Die Performance jedes Wertpapiers wird in der Lokalwährung abgefragt und bei Bedarf auf Basis eines von einem unabhängigen Dritten festgelegten Wechselkurses in US-Dollar umgerechnet. Die angegebenen Werte verstehen sich inklusive der Wiederanlage der Bruttodividenden.

Quellen: Copyright © 2024 FactSet Research Systems Inc. Alle Rechte vorbehalten. Analysen von T. Rowe Price Associates, Inc. T. Rowe Price legt bei der Sektor- und Branchenberichterstattung für dieses Produkt eine individuell festgelegte Struktur zugrunde.

Die vollständige Liste mit allen derzeit ausgegebenen Anteilklassen, einschließlich der ausschüttenden, abgesicherten und thesaurierenden Kategorien, wird am Sitz der Gesellschaft auf Anfrage unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

 

©2024 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Für die in diesem Dokument enthaltenen Informationen gilt: (1) Sie sind Eigentum von Morningstar; (2) sie dürfen nicht kopiert oder weitergeleitet werden; (3) für ihre Richtigkeit, Vollständigkeit oder Rechtzeitigkeit wird keine Garantie übernommen. Weder Morningstar noch dessen Anbieter von Inhalten sind für jegliche Schäden oder Verluste verantwortlich, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben.

Citywire – die Bewertung des Fondsmanagers durch Citywire basiert auf einer risikoadjustierten Performance über einen Zeitraum von 3 Jahren.