INVESTMENT INSIGHTS

Georgien: Vorreiterrolle bei Governance

Peter Botoucharov , Kreditanalyst

Überblick

  • Die auf US-Dollar lautenden Staatsschulden Georgiens werden durch robuste Fundamentaldaten unterstützt.
  • Die technischen Faktoren sind positiv, da Georgiens Regierung 2019 keine weiteren Auslandsanleihen emittieren dürfte.
  • Georgien kann eine solide Erfolgsbilanz vorweisen, die auf einer umsichtigen Wirtschaftspolitik, Strukturreformen und einem zunehmend günstigen Geschäftsumfeld basiert.

Georgien zählt im weltweiten Vergleich zu den Ländern, die ihr Governance-Niveau in den letzten 20 Jahren am stärksten verbessert haben. Die Rosenrevolution des Jahres 2003, die in Georgien einen friedlichen Machtwechsel mit prowestlichem Kurs auslöste, bildete den Auftakt für umfassende Reformen, die bis heute andauern. Die Analysten von T. Rowe Price beobachten die Fortschritte Georgiens seit Langem. Bei mehreren Research-Aufenthalten vor Ort erfuhren sie aus erster Hand, wie die weitreichenden Reformen die Governance und das Geschäftsumfeld des Landes verbessert haben.



Zeitleiste wichtiger Ereignisse in Georgien

Stand: 30. November 2019

Zeitleiste wichtiger Ereignisse in Georgien

 



Georgien hat bei der Korruptionsbekämpfung und der Verbesserung des Geschäftsumfelds erhebliche Fortschritte erzielt.


Abb. 1: Georgien übertrifft bei der Korruptionsbekämpfung vergleichbare Schwellenländer
Korruptionsbekämpfung* – Georgien im Vergleich zu anderen Schwellenländern, 2000 bis 2017
Stand: 31. Dezember 2017

 

Abb. 1: Georgien übertrifft bei der Korruptionsbekämpfung vergleichbare Schwellenländer

 

 

Quelle: Weltbank. Analysen von T. Rowe Price.

* Weltbank: Zeigt den wahrgenommenen Missbrauch staatlicher Macht zur Erzielung privater Gewinne, etwa durch Korruption in kleinem und großem Maßstab sowie Vereinnahmung staatlicher Institutionen durch Eliten und zur Verfolgung privater Interessen.

† Ein Indikator der Weltbank, der von 2,5 (starke Governance) bis -2,5 (schwache Governance) reicht.
 

Korruptionsbekämpfung und Vereinfachung des Steuersystems

Einer der ersten Problembereiche, die die neue Regierung nach der Rosenrevolution in Angriff nahm, war die Korruption. Die Behörden entschieden sich dabei für einen Nulltoleranz-Ansatz und entließen demonstrativ einige hochrangige Beamte, die der Bestechlichkeit verdächtigt wurden. Zeitgleich zur Korruptionsbekämpfung leitete die Regierung eine grundlegende Reform des Steuersystems ein. Dabei schloss sie Schlupflöcher und verabschiedete neue, vereinfachte Steuergesetze, die die Anzahl der Steuerarten von 21 im Jahr 2004 auf lediglich 7 im Jahr darauf reduzierten.1 Darüber hinaus wurde ein System für die elektronische Einreichung der Steuererklärung eingeführt, das neben einer erleichterten Steuerzahlung auch dazu beitrug, die Korruptionsmöglichkeiten einzuschränken. Dank dieser Änderungen hat sich die Haushaltslage Georgiens verbessert. Die Steuereinnahmen beispielsweise – eine wichtige Finanzierungsquelle für staatliche Dienstleistungen – stiegen von 12% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Jahr 2003 auf 25% im Jahr 2008 und haben sich damit mehr als verdoppelt.1
 

Mehr als 15 Jahre nach diesen ersten Reformen erzielt Georgien im Hinblick auf Governance sowie ethische und soziale Standards weitere Fortschritte. In den im letzten Jahr veröffentlichten Worldwide Governance Indicators (WGI) der Weltbank für 2017 erreichte das Land im Bereich Korruptionsbekämpfung seinen bisher höchsten Prozentrang. Damit übertraf Georgien die meisten vergleichbaren Schwellenländer und verringerte den Abstand zu den Industrieländern. In anderen wichtigen von der Weltbank bewerteten Governance-Bereichen, darunter die Regulierungsqualität und die Effektivität der Regierungsführung, hat Georgien in den letzten Jahren ähnliche Fortschritte erzielt, was den Erfolg seiner Reformen belegt.   


Regelbasierter fiskalpolitischer Rahmen

Ein weiterer wichtiger Meilenstein in den Reformbemühungen Georgiens war der Economic Liberty Act von 2011. Durch dieses Gesetz schuf das Land einen regelbasierten fiskalpolitischen Rahmen, dessen drei Hauptelemente Obergrenzen für die Staatsverschuldung, das konsolidierte Haushaltsdefizit und die gesamtstaatlichen Ausgaben vorsehen. Dieses Rahmenkonzept hat zwar die fiskalpolitische Flexibilität reduziert, bietet dem Staatshaushalt jedoch ein solides antizyklisches und institutionelles Fundament, das anhaltend niedrige Haushaltsdefizite und ein stabiles Verhältnis aus Staatsschulden und BIP ermöglicht hat.
 

Nahezu ausgewogener Risikoausblick

Die Governance ist einer der Kernbereiche, die wir bei unseren Analysen beurteilen. Georgien hat insbesondere bei der Korruptionsbekämpfung und der Verbesserung des Geschäftsumfelds erhebliche Fortschritte erzielt. Diese Rahmenbedingungen, und die erfolgreiche Umsetzung einer umsichtigen Geldpolitik, die sich an Inflationszielen orientiert, stützen die Fundamentaldaten.
 

Die technischen Faktoren sind ebenfalls positiv, da Georgiens Regierung in diesem Jahr keine weiteren Auslandsanleihen emittieren dürfte. Gleichzeitig bestehen jedoch nach wie vor Risiken, die wir fortlaufend beobachten. Georgien ist eine kleine, offene Wirtschaft, die stark vom US-Dollar abhängt und anfällig für externe Schocks ist. Ein weiteres Risiko ist die geopolitische Entwicklung, da im Hinblick auf zwei besetzte Regionen ein ungelöster Konflikt mit Russland besteht.



Abb. 2: Bei der Regulierungsqualität verringert Georgien den Abstand zu den Industrieländern
Regulierungsqualität* – Georgien im Vergleich mit kleinen, offenen Industrieländern, 2000 bis 2017
Stand: 31. Dezember 2017

Abb. 2: Bei der Regulierungsqualität verringert Georgien den Abstand zu den Industrieländern

 

Quelle: Weltbank. Analysen von T. Rowe Price.

* Weltbank: Verdeutlicht die wahrgenommene Fähigkeit einer Regierung, sinnvolle Richtlinien und Vorschriften zu formulieren und umzusetzen, die die Entwicklung der Privatwirtschaft ermöglichen und fördern.

† Ein Indikator der Weltbank, der von 2,5 (starke Governance) bis -2,5 (schwache Governance) reicht.

 

Georgien auf einen Blick

Georgien auf einen Blick

 

Peter Botoucharov, Analyst für Staatsanleihen, erläutert die erstklassige Governance-Qualität Georgiens im Vergleich zu anderen Schwellenländern.
 

  • Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991.
  • Am Schnittpunkt zwischen Europa und Asien gelegen.
  • Über
  • 3,5 Millionen Einwohner.1
  • Rating Ba2 von Moody's Investors Service Inc. (wie Kroatien und Brasilien).2
  • Emission der ersten Eurobonds im Jahr 2008.


Anlageargumente

  • Robuste Fundamentaldaten: Wirtschaftswachstum3 und Inflationsrate4 liegen in Georgien seit 2012 bei durchschnittlich 4%5 bzw. 3%5.
  • Die technischen Faktoren sind positiv, da Georgiens Regierung in diesem Jahr keine weiteren Auslandsanleihen emittieren dürfte.
  • Solide Erfolgsbilanz dank einer umsichtigen Wirtschaftspolitik, Strukturreformen und einem zunehmend günstigen Geschäftsumfeld.


ESG-Faktoren im Detail

  • Georgien ist führend bei der Verbesserung des Governance-Niveaus sowie ethischer und sozialer Standards, z.B. Rechtsstaatlichkeit und Geschäftsumfeld.
  • Rang 7 unter 190 Ländern im Ease of Doing Business Index der Weltbank.6
  • Georgien hat bei der Korruptionsbekämpfung erhebliche Fortschritte erzielt.
Georgien hat bei der Umsetzung umfassender Strukturreformen erhebliche Fortschritte erzielt und mit Blick auf die Verbesserung der Rechtsstaatlichkeit und des Geschäftsumfelds eine führende Stellung unter den Schwellenländern erreicht.
- Peter Botoucharov, EM Sovereign Analyst, T. Rowe Price

1Quelle: geostat.ge/en, Stand: 30. November 2019.

2Quelle: Kreditratings für Staatsanleihen der Ratingagentur Moody's, Stand: 30. November 2019.

3Reale BIP-Wachstumsrate (%).

4Annualisierte Kerninflationsrate %.

5Quelle: geostat.ge/en. Analysen von T. Rowe Price, Stand: 30. November 2019.

6Quelle: Weltbankgruppe, Stand: 24. Oktober 2019.

 

Was als nächstes wichtig ist

Mit Blick auf die Zukunft ist es wichtig, dass die positiven Reformen in Georgien fortgesetzt werden, insbesondere in Bereichen wie Altersversorgung und Bildung.

Wichtige Informationen

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu allgemeinen Informations- und Werbezwecken erstellt. Dieses Dokument ist in keiner Weise als Beratung oder als Verpflichtung zur Beratung zu verstehen (auch nicht in Bezug auf Treuhandanlagen). Es sollte zudem nicht als primäre Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Interessierte Anleger sollten sich in rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Belangen von unabhängiger Seite beraten lassen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

 

201912-997898

zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU0207127753
Portfolio von Hartwährungsanleihen aus Schwellenländern. Unser wichtigster Fonds in dem Bereich bietet ein breit gestreutes Engagement in Schwellenländeranleihen. Besondere Bedeutung wird Kreditanalysen beigemessen. Die Märkte für externe Staatsanleihen und Unternehmensanleihen sind in etwa repräsentativ vertreten. Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
0,37%
Durchschnittlicher Kupon
5,96%
FACTSHEET
Fondsvolumen
(USD)
$273,1Mio.
Durchschnittliche Laufzeit
12,43J.
Durchschnittliche Duration
7,19 J.
INVESTMENT INSIGHTS