BLOG

MSCI-Aufnahme rückt Saudi-Arabien ins Rampenlicht

Oliver Bell , Portfolio Manager

Im Juni genehmigte MSCI die Heraufstufung Saudi-Arabiens vom bisherigen Standalone-Status zu einer Indexkomponente des MSCI Emerging Markets Index. Bei seiner für Mitte 2019 geplanten Aufnahme in den Index wird das Land mit 2,6% gewichtet werden.

 

Wir rechnen jedoch damit, dass der Anteil des saudi-arabischen Marktes am MSCI Emerging Markets Index in den nächsten drei bis fünf Jahren auf über 9-10% angehoben werden könnte. Durch den allgemein erwarteten Börsengang des saudischen Ölgiganten Aramco wird sich der ursprüngliche Indexanteil des Landes wahrscheinlich verdoppeln. Zudem sind in Saudi-Arabien in den nächsten drei bis fünf Jahren Börsengänge im Umfang von rund USD 150 Mrd. geplant, wodurch die Gewichtung des Marktes in der Benchmark weiter steigen würde.

Ungenutztes Anlagepotenzial

Wie im Fall anderer kürzlich heraufgestufter Länder dürfte die bevorstehende Aufnahme Saudi-Arabiens in den wichtigsten Schwellenländerindex von MSCI saudischen Aktien im nächsten Jahr und darüber hinaus Auftrieb verleihen, da der bisher von inländischen Investoren dominierte Markt nun in den Fokus der globalen Anleger rückt.

 

Um die MSCI-Aufnahme zu ermöglichen, haben die saudischen Behörden in den vergangenen 18 Monaten das bisher mühsame Anlageverfahren für Investoren aus dem Ausland zwar verbessert. Dennoch entfallen nach wie vor nur rund 3%1 der gesamten Marktkapitalisierung des Landes auf ausländische Anleger. Wenn man bedenkt, dass der Anteilsbesitz in ausländischer Hand im gesamten Universum der Schwellenländer derzeit bei durchschnittlich 14,4%2 liegt, ist das ungenutzte Potenzial enorm.

 

Wir beurteilen saudi-arabische Aktien bereits seit einiger Zeit optimistisch, da das Land umfassende Reformen eingeleitet hat. Bestes Beispiel hierfür ist die „Vision 2030“, ein ehrgeiziger Reformplan unter der Leitung von Kronprinz Mohammad Bin Salman (kurz „MBS“), dem Sohn und Thronfolger des saudi-arabischen Königs Salman.

 

Ein saudisches Königreich unter Führung des 32-jährigen MBS ist für Anleger eine spannende Perspektive, da sich der Kronprinz auf wichtige Reformen konzentriert, um das enorme Wirtschaftspotenzial des Landes zu erschließen. Vor den Reformbemühungen von MBS hing die Wirtschaft Saudi-Arabiens übermäßig vom System staatlicher Subventionen ab.

Auf der richtigen Seite des Wandels

Als Investoren suchen wir stets sorgfältig nach Unternehmen, die auf der richtigen Seite des Wandels stehen. Wir haben in Saudi-Arabien eine Reihe attraktiver Anlagechancen ermittelt – vor allem im Banken-, Konsumgüter- und Gesundheitssektor.

 

Erstklassige saudische Banken – deren Kurse nach wie vor am unteren Ende der historischen Bewertungsspanne notieren – verzeichnen die ersten Auswirkungen der anziehenden Konjunktur, da der jüngste Anstieg der Ölpreise zu einem beschleunigten Kreditwachstum führt.

 

Der Bankensektor Saudi-Arabiens profitiert zudem unmittelbar vom Zinserhöhungszyklus der US-Notenbank Fed. Da der Saudi-Riyal an den Dollar gekoppelt ist, entwickelt sich das saudi-arabische Zinsniveau in der Regel analog zu allen Maßnahmen der Fed. Dadurch könnte der Nettozinsertrag der Banken in nächster Zeit steigen. Eine führende Stellung hat dabei nach unserer Einschätzung die Saudi British Bank – eine Tochtergesellschaft der HSBC, die derzeit mit der RBS-Tochter Alawwal Bank fusioniert. Zu verdanken ist dies den Synergien aus dieser Fusion, dem erfahrenen Managementteam sowie dem Kapitalpuffer in der Bilanz und den hohen Eigenkapitalrenditen des Instituts. Zudem bietet der Sektor solide, an den Dollar gekoppelte Renditen von 4-5%3.

 

Die Aussichten für den Gesundheitssektor Saudi-Arabiens beurteilen wir ebenfalls positiv, denn der Regierung ist bewusst, dass sie ihren Bürgern ein besseres Versorgungsniveau bieten muss. Wie die Unterversorgung mit Krankenhausbetten zeigt, besteht ein akuter Bedarf an höheren staatlichen Gesundheitsausgaben. Saudi-Arabien hat derzeit nur 2,2 Krankenhausbetten pro 1.000 Einwohner und liegt damit unter dem weltweiten Durchschnitt von 2,5 und weit unter dem Durchschnitt von 6,3 in Europa4. Unternehmen wie der Krankenhausbetreiber Al Mouwasat Medical werden unseres Erachtens an der Spitze des Wachstums stehen, das in diesem Sektor zu erwarten ist.

 

1 HSBC, 31. März 2018

2 Tadawul Exchange, 31. Dezember 2017

3 Analyse von T. Rowe Price

4 Research von Morgan Stanley, Juli 2016

 

 

Wichtigste Risiken – Folgende Risiken sind für die hierin dargestellte Strategie von wesentlicher Bedeutung:  Transaktionen mit Wertpapieren, die auf Fremdwährungen lauten, sind Wechselkursschwankungen ausgesetzt, die sich auf den Wert einer Anlage auswirken können. Die Erträge können aufgrund von Veränderungen der marktbezogenen, politischen und wirtschaftlichen Bedingungen stärker schwanken als an anderen, besser entwickelten Märkten. Die Anlagen sind weniger liquide als Anlagen, die an etablierteren Märkten gehandelt werden.

 

201806-531739

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU1079765662
Der Fonds strebt nach der Identifikation langfristiger Marktführer in Ländern, die an der Schwelle zu einer rasanten Entwicklung stehen.
Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
7,40%
Fondsvolumen
(USD)
$261,0Mio.
Globaler Marktausblick Juni
PRICE POINT – IN KÜRZE