INVESTMENT INSIGHTS

Vernachlässigte Anlagen vor einem Comeback?

Ken Orchard , Portfolio Manager

Die Stimmung gegenüber der Weltwirtschaft wandelt sich allmählich. In diesem Jahr standen bislang im Großen und Ganzen die Rezessionsängste und die Lockerungsmaßnahmen der Zentralbanken im Fokus. Für Anlagen mit langer Duration, beispielsweise erstklassige Staatsanleihen, Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating (IG) und Hochzinsanleihen mit BB-Rating, ist das gut. Doch die Rezessionsangst schwindet langsam und auch wenn die Zentralbanken ihren Lockerungskurs fortsetzen dürften, werden sie damit irgendwann an ihre Grenzen stoßen. Nach der Sitzung der US-Notenbank (Fed) im Oktober könnte es eine weitere Zinssenkung geben, aber ich vermute, das dürfte es dann auch gewesen sein. Der Europäischen Zentralbank sind ein wenig die Hände gebunden: Sie könnte die Zinsen zwar um weitere 10 Basispunkte oder auch etwas mehr senken, wird sich dann aber über den möglichen Schaden Gedanken machen müssen, den sie damit mit Blick auf das Bankensystem anrichtet. Die Lockerungspolitik der Zentralbanken könnte daher bald in eine Ruhephase münden, in der die Zinsen stabil bleiben.
 

Wir stehen gerade erst am Beginn dieser Zeit des Wandels. Verständlicherweise herrscht an den Märkten weiterhin große Vorsicht und Zurückhaltung, allerdings sorgt die zuletzt positive Entwicklung bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China für größere Zuversicht. Während zahlreiche internationale Organisationen ihre Konjunkturprognosen weiter nach unten korrigieren, hat unser Ökonomenteam seine Prognosen zum Wachstum in Europa und den USA für das nächste Jahr vor Kurzem angehoben, da die Finanzierungsbedingungen im Laufe des letzten Jahres deutlich gelockert wurden. Das bedeutet, dass sich das Anlageumfeld wohl ändern wird.  


Einer der wahrscheinlichsten Effekte dieser Entwicklung könnte ein steilerer Verlauf der Renditekurve sein, da die Zukunftserwartungen in Bezug auf die Inflation steigen. Das wird wahrscheinlich bedeuten, dass Anleihen mit langer Duration, etwa erstklassige Staatsanleihen, sich mit der Zeit weniger gut entwickeln werden. Unternehmen mit einem Investment‑Grade-Rating, die in stabilen Ländern ansässig sind und trotz der allgemeinen Zurückhaltung der Anleger gefragt waren, könnten allmählich hinter andere Anlageklassen zurückfallen, wenn die Zuversicht zurückkehrt.
 

Welche Anlagen werden sich stattdessen gut entwickeln? Höchstwahrscheinlich jene, die Anleger im vergangenen Jahr oder auch schon davor gemieden haben. Dazu zählen Hochzinsanleihen mit einem Rating von B und CCC , die in diesem Jahr von BB-Titeln überflügelt wurden und sich künftig besser entwickelten könnten als qualitativ höherwertige Kreditpapiere, wenn die Anleger wieder mutiger werden und in risikoreichere Anlageklassen investieren.

Während zahlreiche internationale Organisationen ihre Konjunkturprognosen weiter nach unten korrigieren, hat unser Ökonomenteam seine Prognosen zum Wachstum in Europa und den USA für das nächste Jahr vor Kurzem angehoben.


Kredite erscheinen auch interessant. Sie haben in diesem Jahr zwar nicht allzu schlecht abgeschnitten, aber schwächer als die meisten anderen Spreadsektoren. Sie haben nämlich keine Duration und profitierten daher nicht von sinkenden Renditen. Da die Märkte die Wachstumsaussichten positiver beurteilen und mittlerweile darüber nachdenken, wann die nächste Zinssenkung der Fed kommen könnte, dürften die Kurse von Kreditpapieren wieder steigen.
 

Die Inflation ist in den meisten Ländern aktuell niedrig. Allerdings ist auch die Arbeitslosigkeit niedrig und die Unternehmensinvestitionen sind schwach. Das heißt, die Inflation könnte sich wieder nach oben bewegen. Inflationsgeschützte US-Schatzanleihen (TIPS) könnten sich dann gut entwickeln. Ich würde davon ausgehen, dass der US-Dollar in einem solchen Umfeld nachgibt, doch das lässt sich nicht mit Sicherheit sagen.

Eine erneute Verschlechterung der Situation bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China dürfte das größte Risiko für das Wachstum darstellen.

 

Eine erneute Verschlechterung der Situation bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China dürfte das größte Risiko für das Wachstum darstellen. Nach aktuellem Stand der Dinge wollen beide Seiten aber wohl immerhin bis 2020 die Waffenruhe bewahren. Wenn das gelingt, dürfte sich das Wachstum erholen – und dann ist zu erwarten, dass andere Anlagen als bislang eine Outperformance erzielen werden.

 

 

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

 

201910-986582

zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU1244139231
Diversifiziertes Portfolio aus Anleihen jeglicher Art von einem breiten Spektrum von Emittenten in aller Welt, auch aus Schwellenländern. Ziel des Fonds sind stabile laufende Erträge. Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
k.A.
Durchschnittlicher Kupon
4,91%
FACTSHEET
Fondsvolumen
(USD)
$133,4Mio.
Durchschnittliche Laufzeit
4,86 J.
Durchschnittliche Duration
3,18 J.
INVESTMENT INSIGHTS
FIXED INCOME NEWSLETTER