INVESTMENT INSIGHTS

Europäische Unternehmensanleihen: sehr gute technische Lage

Steven Boothe , Portfolio Manager

Überblick

  • Unternehmensanleihen aus der Eurozone bieten aus unserer Sicht Chancen, da die Europäische Zentralbank (EZB) erneut Unternehmensanleihen kaufen könnte.
  • Unterstützung für den Markt für Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating aus der Eurozone kommt auch von den sinkenden Renditen.
  • Die technische Lage ist durch die mögliche Rückkehr der EZB an die Märkte positiv und macht unseres Erachtens den negativen Effekt der schwachen Fundamentaldaten mehr als wett.

Der US-Kreditzyklus befindet sich in der Spätphase und die Eskalation der US-Handelskonflikte versetzt dem Geschäftsklima und den Fundamentaldaten einen Dämpfer. Bei der Portfoliopositionierung in unseren Strategien für Investment-Grade-Unternehmensanleihen verfolgen wir daher einen breiter gefassten Ansatz. Eine internationale Allokation ermöglicht wertvolle Engagements in Kreditzyklen, die mit dem US-Zyklus nicht so synchronisiert sind, oder in Märkten mit einer ganz speziellen Angebots- und Nachfragesituation. Auf Marktebene erkennen wir derzeit Möglichkeiten bei Unternehmensanleihen aus der Eurozone, da die Europäische Zentralbank (EZB) eine neue quantitative Lockerung samt dem Kauf von Unternehmensanleihen beschließen könnte.
 

Bei der Jahrestagung im portugiesischen Sintra im Juni erklärte EZB-Präsident Mario Draghi, dass die EZB die Zinsen senken und erneut Wertpapierkäufe beschließen könnte, falls sich die Konjunkturaussichten in der Eurozone nicht bessern. Im Rahmen des EZB-Programms zum Ankauf von Wertpapieren des Unternehmenssektors (CSPP) von Juni 2016 bis Ende 2018 kaufte die EZB jeden Monat Investment-Grade-Unternehmensanleihen im Umfang von EUR 5 Mrd. bis EUR 6 Mrd. Wir glauben zwar, dass sich die Wachstumsdaten für die Eurozone weiter verschlechtern und die Inflation niedrig bleiben müsste, damit es wirklich zu einer neuen quantitativen Lockerungsrunde kommt. Doch der Markt geht aktuell davon aus, dass die EZB ihr CSPP vielleicht noch vor Ende 2019 neu auflegen wird.


Suche nach Rendite stützt Investment‑Grade-Titel aus der Eurozone


Unterstützung für den Markt für Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating aus der Eurozone kommt auch von den sinkenden Renditen. Die Renditen risikoreicherer italienischer Anleihen sind in letzter Zeit gesunken, weil sich im Haushaltsstreit mit der Europäischen Union die Lage etwas entspannt hat. Da die Rendite der als sicher geltenden 10-jährigen deutschen Bundesanleihen Mitte Juli bei -0,25% lag, wandten sich die Anleger Sektoren mit leicht positiven – oder weniger negativen – Renditen zu.


Ende Juni erbrachte etwa jeder dritte Titel am Markt für europäische Investment-Grade-Unternehmensanleihen eine negative Rendite. Selbst die Rendite einiger „Hochzinsanleihen“ mit einem Rating unterhalb Investment Grade liegt nun im Minus. Wir erwarten, dass diese Suche nach Rendite auch dann weiter andauern wird, wenn die EZB nicht wieder in großem Maßstab Unternehmensanleihen ankauft.
 

Doch das Marktumfeld ändert sich und sowohl die US-Notenbank als auch andere führende Zentralbanken der Welt verfolgen eine lockerere Geldpolitik. Es wird daher umso wichtiger, Wertpapiere zügig und zu angemessenen Kursen kaufen und verkaufen zu können.

Sehr gute technische Unterstützung zählt mehr als schwache Fundamentaldaten

Noch ist unklar, ob es wirklich zu einer Neuauflage des CSPP der EZB kommen wird. Doch die Aussicht, dass da bald wieder jemand sein könnte, der ungeachtet der Kurse in großem Umfang und regelmäßig Unternehmensanleihen der Eurozone kauft, schafft Möglichkeiten, von einem potenziellen Rückgang der Kreditspreads1 europäischer Unternehmensanleihen zu profitieren. Unserer Erwartung nach dürfte dieser Rückgang in den Segmenten des Investment-Grade-Markts mit den schwächsten Ratings am deutlichsten ausfallen. Da die Wirtschaft der Eurozone Mühe hat, Wachstum zu erzielen, verschlechtern sich die Fundamentaldaten vieler Unternehmen in der Region. Die technische Lage ist durch die mögliche Rückkehr der EZB an die Märkte positiv und macht den negativen Effekt der schwachen Fundamentaldaten mehr als wett.
 

Bei den Investment-Grade-Unternehmensanleihen aus der Eurozone erkennen wir Möglichkeiten in Sektoren mit höherem Beta2. Dazu zählt unter anderem das Finanzwesen, das wegen des rückläufigen Wachstums in der Eurozone und der Erwartung noch tieferer Zinssätze unter Anlegern besonders unbeliebt war. Der Finanzsektor ist ein ausgezeichnetes Beispiel für ein Segment, das von erneuten Wertpapierkäufen der EZB eine sehr starke technische Unterstützung erhalten würde, die mehr zählt als schwache Fundamentaldaten. Die EZB hat zwar nicht direkt Schuldpapiere gekauft, die von Banken begeben wurden. Doch ein Nebeneffekt der massiven Käufe in anderen Segmenten im Rahmen des CSPP war, dass auch im Finanzsektor die Kreditspreads stark sanken. Wir haben auch verstärkt Positionen in europäischen Unternehmensanleihen mit längerer Duration3 aufgebaut, weil die Renditen von höherwertigen Anleihen mit kurzer Duration weiter ins Minus gerutscht sind.


Kurze Duration in den USA bevorzugen

Bei US-Investment-Grade-Unternehmensanleihen geben wir dagegen weiterhin Positionen mit kurzer Duration den Vorzug. Der simple Grund: Bei dieser Positionierung ist im Falle eines spürbaren US-Konjunkturabschwungs das Kreditrisiko begrenzt. Aktuell rechnen wir auf Sicht der nächsten zwölf Monate zwar nicht mit einer Rezession, glauben aber, dass diese Positionierung eine passable Absicherung gegen Verluste im Kreditbereich ist. Einige Investment-Grade-Unternehmensanleihen mit kurzer Laufzeit weisen darüber hinaus ein interessantes Risiko-Rendite-Verhältnis auf, da sie attraktive Renditen bei einer relativ geringen erwarteten Kursvolatilität bieten.
 

Unser Team von Kreditanalysten hat jedoch vereinzelte Möglichkeiten ausfindig gemacht, um US-Unternehmensanleihen mit längerer Duration ins Portfolio aufzunehmen, deren Kursniveaus sich von den Fundamentaldaten entkoppelt haben. Diese Positionen verteilen sich auf unterschiedlichste Segmente und Emittenten, scheinen schwerpunktmäßig aber im Gesundheitswesen und Technologiesektor zu finden zu sein.


Liquidität im sich verändernden Marktumfeld im Auge behalten

Außerdem behalten wir die Liquidität unserer Positionen am gesamten Markt für Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating sehr genau im Auge. Anleihehändler haben ihre Bestände an handelbaren Schuldtiteln seit der globalen Finanzkrise stark reduziert; begrenzte Liquidität ist daher kein neues Risiko. Doch das Marktumfeld ändert sich und sowohl die US-Notenbank als auch andere führende Zentralbanken der Welt verfolgen eine lockerere Geldpolitik. Es wird daher umso wichtiger, Wertpapiere zügig und zu angemessenen Kursen kaufen und verkaufen zu können.



1
Kreditspreads messen die zusätzliche Rendite, die Anleger dafür verlangen, dass sie Anleihen halten, deren Kreditrisiko höher ist als das einer hochwertigen Staatsanleihe mit ähnlicher Laufzeit.

2 Das Beta ist ein Maß für die Volatilität eines einzelnen Wertpapiers im Verhältnis zur Volatilität des breiten Markts.

3Die Duration ist ein Maß für die Sensitivität einer Anleihe gegenüber Veränderungen der Zinssätze.
 


Darauf achten wir in nächster Zeit

Das Gewinnwachstum der US-Unternehmen dürfte sich im 2. Halbjahr 2019 weiter verlangsamen, da sowohl der positive Effekt der Steuersenkung von 2018 als auch das Umsatzwachstum nachlassen. Die Frage wird sein, wie stark das Gewinnwachstum angesichts der Eskalation der Handelskriege zwischen den USA und China und anderen Ländern noch nachlassen wird. Das schwächere Gewinnwachstum wird die Investitionsausgaben weiter dämpfen, zumal viele Unternehmen Aktienrückkäufen und Dividendenerhöhungen Priorität gegenüber Investitionsausgaben einräumen.


Wichtigste Risiken
– Folgende Risiken sind für die hierin dargestellte Strategien von wesentlicher Bedeutung: Transaktionen mit Wertpapieren, die auf Fremdwährungen lauten, können Wechselkursschwankungen ausgesetzt sein, die sich auf den Wert einer Anlage auswirken können. Schuldtitel können durch eine Verschlechterung der Finanzierungsbedingungen infolge von Ratingherabstufungen oder Ausfällen belastet werden, die sich auf den Wert einer Anlage negativ auswirken können.
 

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

201907‑906515