INVESTMENT INSIGHTS

Die Quellen für nachhaltige Überschussrenditen

Scott Berg , Portfolio Manager

Überblick

  • Um Alpha zu generieren, investieren wir nicht nur in den Industrieländern, sondern auch selektiv in die besten Unternehmen der Schwellenmärkte.
  • Da die Fundamentaldaten an den globalen Märkten – und insbesondere den Schwellenmärkten – stark voneinander abweichen, kommt es entscheidend darauf an, erstklassige Unternehmen mit hohen und dauerhaften Gewinnpotenzialen herauszufiltern. 
  • Dabei nehmen wir jedes einzelne Unternehmen genau unter die Lupe, um dessen Gewinnpotenziale und die Qualität seines Produkt- und Dienstleistungsangebots besser einzuschätzen. Zudem gilt es, die strukturellen Aussichten der jeweiligen Branche zu verstehen und zu beurteilen. Letztlich investieren wir nur in Unternehmen, die uns gänzlich überzeugen und deren Aktien attraktiv bewertet sind.

Seit der globalen Finanzkrise haben die globalen Börsen eine beachtliche Entwicklung erlebt – Phasen mit beispiellosen Schwankungen – und ebenso beispiellosen Renditechancen. Seit der Einführung der Global Growth Equity-Strategie haben die Finanzmärkte immer wieder turbulente Zeiten durchlebt – und zuletzt eine der bemerkenswertesten Phasen ihrer Geschichte. Unsere Strategie, die sich auf eine sorgfältige Titelauswahl und Allokation konzentriert, wurde durch das außergewöhnliche Marktumfeld immer wieder auf die Probe gestellt – und sie hat sich, auch in volatilen Zeiten, als robust erwiesen.
 

Wir haben den großen Vorteil, auf die Ressourcen von T. Rowe Price zurückgreifen zu können, darunter unsere globale Research-Plattform. Diese verschafft uns einen entscheidenden Vorsprung, denn sie erstreckt sich nicht nur über ein riesiges Universum, sondern liefert auch zuverlässige Ergebnisse. Durch diese einzigartige Plattform können wir in der ganzen Welt Anlagechancen erkennen, mit einer breiten Streuung über alle Sektoren und Regionen hinweg. Tatsächlich nutzt unsere Strategie das volle Anlagespektrum, wobei wir an den Schwellenmärkten selektiv die besten Unternehmen herausfiltern – eine wesentliche Voraussetzung für nachhaltige und verlässliche Überschussrenditen.
 

Dass unsere Strategie in der Lage ist, auf lange Sicht Alpha zu generieren, basiert auf folgenden Grundsätzen:

Das ganze Spektrum nutzen und uneingeschränkt global investieren

Viele Manager für globale Aktien konzentrieren sich zu sehr auf die Industrieländer – und vergessen dabei, dass das Spektrum an Anlagechancen um ein Vielfaches größer ist. Um das Universum voll auszuschöpfen und alle Gelegenheiten für Überschussrenditen zu erkennen, kommt es unseres Erachtens entscheidend darauf an, den Blick über den Tellerrand der Benchmark hinaus zu richten. Auf der Suche nach neuen Anlageideen hat unser Team in den letzten Jahren knapp 60 Länder besucht. Im  Ergebnis ist unsere Global Growth Equity-Strategie an 29 Märkten (darunter 14 Schwellenländer) investiert.1 Dank der eingehenden Analysen von T. Rowe Price sind wir in der Lage, uneingeschränkt die ganze Bandbreite an globalen Anlagechancen zu nutzen, weshalb wir eine viel größere Auswahl an Unternehmen haben, die die Voraussetzungen für eine Aufnahme in das Portfolio erfüllen.

Dabei verschafft uns unsere globale Researchplattform einen entscheidenden Vorteil.
- Scott Berg, Portfolio Manager, Global Growth Equity Strategy

Weiter blicken, genauer analysieren  

Es ist immer ein riesiger Vorteil, wenn man sein Netz weiter auswerfen kann. In den Schwellenländern finden wir eine ganze Reihe von Wachstumstreibern, die in den Industrieländern fehlen. Von den entsprechenden Trends profitieren einige Branchen, in denen erstklassige Unternehmen mit nachhaltigen Gewinnwachstumspotenzialen weit über dem globalen Durchschnitt agieren. Ein Paradebeispiel ist der Bankensektor, wo die Eigenkapitalrendite in den Schwellenländern um ein Vielfaches höher ist als in den Industrieländern (Abbildung 1).
 

Zudem haben Länder wie Peru, Indien, Indonesien oder die Philippinen hervorragende Wachstumsprofile. Die indische Wirtschaft wächst nach wie vor rasant, gestützt auf eine sehr junge Bevölkerung, ein niedriges Pro-Kopf-BIP und eine stark steigende Zahl der Erwerbstätigen. Für Investoren bieten außerdem die zunehmende Urbanisierung, die wachsende Mittelschicht und die Dynamik in neuen Wachstumsbranchen großartige Anlagechancen. Für positive Impulse dürfte zudem die jüngste Wiederwahl des Premierministers Narendra Modi sorgen, aber auch die hohen Realzinsen. Diese liegen mit über 4% höher als in den meisten anderen Ländern, sodass Spielraum für Zinssenkungen besteht.

Um die besten Unternehmen der Schwellenländer ausfindig zu machen, nutzen wir einen aktiven Bottom-up-Ansatz.
- Scott Berg Portfolio Manager, Global Growth Equity Strategy

Wir stellen außerdem immer wieder fest, dass die globalen Aktienanleger zuweilen ein verzerrtes Bild von den Schwellenländern haben. Obwohl diese Länder in wirtschaftlicher, politischer und geografischer Hinsicht völlig unterschiedlich sind, werden sie allzu oft über einen Kamm geschert und als homogene Assetklasse behandelt. Das hat zur Folge, dass Schwellenmarktanlagen oft pauschal entweder zu euphorisch oder zu pessimistisch eingeschätzt werden – was abwechselnd Phasen der Out- oder Underperformance auslöst.
 

Von Beginn an haben wir unsere Strategie auf ein hohes, aber selektives Engagement in den Schwellenländern ausgerichtet, das eine geringe Überschneidung mit dem MSCI Emerging Markets Index aufweist. Dabei scheuen wir auch nicht davor zurück, unkonventionelle Positionen einzugehen. Das Schwellenmarktportfolio der Strategie hat gegenüber dem MSCI Emerging Markets Index einen hohen aktiv verwalteten Teil («active share») von 82%.2


(Abbildung 1) Banken der Schwellenländer generieren deutlich höhere Eigenkapitalrenditen

Banken der Schwellenländer vs. Banken der Industrieländer – Eigenkapitalrenditen (ROE)
Stand: 30. Juni 2019

Abbildung 1. Banken der Schwellenländer vs. Banken der Industrieländer – Eigenkapitalrenditen (ROE). Stand: 30. Juni 2019

 

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Quelle: MSCI über FactSet (siehe „Zusätzliche Angaben“).


Die Global Growth Equity-Strategie eignet sich zudem als Ergänzung eines klassischen Schwellenmarktportfolios, da wir auch in kleineren Schwellen- und in Frontier-Märkten investieren. Anders als einige Kollegen konzentrieren wir uns außerdem auf wenige Sektoren, die uns aufgrund ihrer nachhaltigen Wachstumsprofile überzeugen, darunter die Finanz- und Konsumgüterbranche. Dieser Schwerpunkt zahlt sich besonders aus, da wir einen Großteil unserer Outperformance in diesen Bereichen generieren.
 

Auch gegenüber vielen anderen auf die Schwellenländer spezialisierten Vermögensverwaltern, die sich normalerweise stärker am MSCI-Schwellenmarktindex orientieren, schneidet unser Schwellenmarktportfolio gut ab. Unserer Ansicht nach werden viele der im Index enthaltenen Branchen von Unternehmen dominiert, die aus verschiedenen Gründen (darunter schlechte Geschäftsleitungen, unzureichende Umwelt-, Sozial- und Governance-Praktiken oder mangelnde disruptive Impulse) eher zweitklassig sind und daher vermieden werden sollten. Das gilt im Übrigen auch für einige Staatsbetriebe.


Hohe Überzeugungen entscheidend

Anders als einige andere Vermögensverwalter glauben wir nicht, dass sich nur mit einem hoch konzentrierten Portfolio Alpha generieren lässt. Denn Konzentration sollte nicht mit Überzeugung verwechselt werden. Mit unseren beträchtlichen Research-Kapazitäten können wir jedes der Unternehmen, in die wir investieren, genau analysieren, um zu entscheiden, ob eine Aktie das Potenzial hat, unser Kursziel zu erreichen.
 

Entscheidend dabei ist es, die Spreu vom Weizen zu trennen. Da die Fundamentaldaten in den verschiedenen Ländern (vor allem aber den Schwellenländern) stark voneinander abweichen, konzentrieren wir uns auf erstklassige Unternehmen mit langfristig hohem Gewinnpotenzial. Im Rahmen unseres Anlageverfahrens können wir zudem die Aktien mit attraktiven Bewertungen herausfiltern. Wir haben eine konsequente Preisdisziplin mit absoluter und relativer Bewertung im Vergleich zur Kurshistorie, zum Markt und zur Branche.


Anteil der Schwellenmarktpositionen in einem repräsentativen Global Growth Equity- Portfolio

Stand: 30. Juni 2019

Anteil der Schwellenmarktpositionen in einem repräsentativen Global Growth Equity- Portfolio. Stand: 30. Juni 2019

 

Das repräsentative Portfolio ist ein Depot innerhalb des Composite, das in unseren Augen den aktuellen Portfoliomanagementstil für die Strategie am besten abbildet. Die Wertentwicklung wird bei der Zusammenstellung des repräsentativen Portfolios nicht berücksichtigt. Das dargestellte repräsentative Portfolio kann andere Merkmale aufweisen als andere Depots innerhalb der Strategie.

Wir sind auf ein Best-in-Class-Stock-Picking über alle Sektoren und Regionen hinweg ausgerichtet und
- Scott Berg Portfolio Manager, Global Growth Equity Strategy

konzentrieren uns auf Unternehmen, die hohe Cashflows generieren, nachhaltige Gewinnpotenziale bieten und vom Markt bislang übersehen oder unterschätzt wurden. Hierzu zählen einige äußerst dynamische Sektoren, mit nachhaltigen Wachstumspotenzialen – beispielsweise wegen steigender Marktanteile oder hoher Eintrittsbarrieren. Dabei muss man genau verstehen, wie und warum es einem Unternehmen gelingt, seine Marktstellung auszubauen. Denn dies ist letztlich der entscheidende Renditetreiber.
 

Überzeugende Investments beruhen aber auch auf überzeugenden Anlageideen. Wenn ich ein vielversprechendes Anlagethema identifiziert habe, gibt es meist mehrere Möglichkeiten, sich entsprechend zu positionieren. So haben wir für unsere Strategie beispielsweise einige Unternehmen gefunden, die von der wachsenden Mittelschicht in den Schwellenländern profitieren. Natürlich könnte man auch einfach die Aktie eines multinationalen Unternehmens kaufen, das in den Schwellenländern agiert. Wir bevorzugen jedoch lokale Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen genauer auf die Bedürfnisse der Bevölkerung zugeschnitten sind.
 

Unserer Ansicht nach ist ein indirektes Engagement in den Schwellenländern häufig kein vollwertiger Ersatz für eine Direktanlage, zumal sich das angestrebte Risiko-/Renditeprofil damit nicht immer realisieren lässt. Vor allem in weniger stark konsolidierten Sektoren wie Versorgung, Konsumgüter, Finanzdienste oder Telekommunikation ist eine direkte Beteiligung entscheidend, um erstklassige Wachstumspotenziale zu erschließen.


(Abbildung 2a) Ein differenzierter Ansatz bei Schwellenmarktanlagen

Anteil der Schwellenmarktpositionen in einem repräsentativen Global Growth Equity-Portfolio und im MSCI All Country World Index
Ländergewichtungen 
Stand: 30. Juni 2019

Abbildung 2a. Anteil der Schwellenmarktpositionen in einem repräsentativen Global Growth Equity-Portfolio und im MSCI All Country World Index

 

Quelle: MSCI über FactSet (siehe „Zusätzliche Angaben“).

T. Rowe Price verwendet den aktuellen MSCI/S&P Global Industry Classification Standard (GICS) für die Berichterstattung in Bezug auf Branchen und Industriezweige. T. Rowe Price wird für die künftige Berichterstattung stets die aktuelle Fassung der GICS verwenden.

Das repräsentative Portfolio ist ein Depot innerhalb des Composite, das in unseren Augen den aktuellen Portfoliomanagementstil für die Strategie am besten abbildet. Die Wertentwicklung wird bei der Zusammenstellung des repräsentativen Portfolios nicht berücksichtigt. Das dargestellte repräsentative Portfolio kann andere Merkmale aufweisen als andere Depots innerhalb der Strategie.


(Abbildung 2b) Ein differenzierter Ansatz in den Schwellenländern

Anteil der Schwellenmarktpositionen in einem repräsentativen Global Growth Equity-Portfolio und im MSCI All Country World Index

Branchengewichtungen
Stand: 30. Juni 2019

Abbildung 2b. Anteil der Schwellenmarktpositionen in einem repräsentativen Global Growth Equity-Portfolio und im MSCI All Country World Index

 

Quelle: MSCI über FactSet (siehe „Zusätzliche Angaben“).

T. Rowe Price verwendet den aktuellen MSCI/S&P Global Industry Classification Standard (GICS) für die Berichterstattung in Bezug auf Branchen und Industriezweige. T. Rowe Price wird für die künftige Berichterstattung stets die aktuelle Fassung der GICS verwenden.

Das repräsentative Portfolio ist ein Depot innerhalb des Composite, das in unseren Augen den aktuellen Portfoliomanagementstil für die Strategie am besten abbildet. Die Wertentwicklung wird bei der Zusammenstellung des repräsentativen Portfolios nicht berücksichtigt. Das dargestellte repräsentative Portfolio kann andere Merkmale aufweisen als andere Depots innerhalb der Strategie.


(Abbildung 3) Performance des Global Growth Equity-Composite

Berechnung in US-Dollar
Zeiträume bis 30. Juni 2019

Abbildung 3. Performance des Global Growth Equity-Composite

 

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Die Bruttoperformance wird vor Abzug der Verwaltungsgebühr und gegebenenfalls aller sonstigen Gebühren, jedoch nach Abzug der Handelskosten ausgewiesen. In der Nettoperformance nach Abzug von Kosten und Gebühren wurden die höchsten anwendbaren Verwaltungsgebühren zum Abzug gebracht, die auf der Basis der in diesem Dokument angegebenen Gebührenstruktur in Rechnung gestellt würde, ohne von Schwellenwerten zu profitieren. Die angegebene Brutto- und Nettoperformance geht von einer Wiederanlage der Dividenden aus und versteht sich nach Abzug aller nicht rückforderbaren Quellensteuern auf Dividenden, Zinserträge und Kapitalgewinne.

1 Die angegebenen Renditen verstehen sich inklusive reinvestierter Bruttodividenden.

2 Die Zeile „Mehrwert“ zeigt die Differenz zwischen der Performance des Global Growth Equity-Composite (vor Abzug von Gebühren) und der in der vorstehenden Zeile angegebenen Performance der Benchmark.

3 Die Renditen verstehen sich einschließlich reininvestierter Dividenden, nach Abzug von Quellensteuern.

Quelle der MSCI-Daten: MSCI. MSCI übernimmt keine ausdrücklichen oder impliziten Garantien oder Zusicherungen und haftet in keiner Weise für in diesem Dokument enthaltene Daten von MSCI. Die Daten von MSCI dürfen nicht weitergegeben oder als Grundlage für andere Indizes oder Wertpapiere bzw. Finanzprodukte verwendet werden. Dieser Bericht wurde nicht von MSCI genehmigt, überprüft oder erstellt.

Seit dem 27. Juni 2013 wird der MSCI All Country World Index als Benchmark des Composite herangezogen (vorher: MSCI All Country World Index Large Cap). Die Benchmarkänderung wurde vorgenommen, weil das Unternehmen die neue Benchmark als eine bessere Darstellung der Anlagestrategie des Composites ansah. Die annualisierte Performance der Linked Benchmark, die die Performance des MSCI All Country World Index Large Cap vom 31. Oktober 2008 bis 27. Juni 2013 und die Performance des MSCI All Country World Index ab dem 28. Juni 2013 umfasst, ist auf der Performance-Seite für die Linked Benchmark verfügbar.


Aktives Management basierend auf Bottom up-Fundamentalanalysen

Unseres Erachtens eignet sich ein aktives Management basierend auf eingehenden Bottom-up-Analysen am besten, um Anomalien an den Aktienmärkten zu erkennen und zu nutzen. Einer der Eckpfeiler unserer Anlagephilosophie beruht auf der Erkenntnis, dass die Aktien erstklassiger Wachstumsunternehmen häufig unterbewertet sind, weil der Markt die Nachhaltigkeit ihrer langfristigen Ertragsströmen unterschätzt. Dies gilt in besonderem Maße für die Schwellenländer, in denen häufig sehr langfristige Trends eine Rolle spielen, zum Beispiel, was die demografische Entwicklung angeht. Ein weiteres Grundprinzip besteht darin, dass aktienspezifische Faktoren auf lange Sicht die wichtigsten Treiber für die Kursentwicklung sind. Daher konzentrieren wir uns auf attraktiv bewertete Unternehmen, die uns stark überzeugen, weil sie ein erstklassiges, wachstumsstarkes Geschäftsmodell in einer vielversprechenden Branche verfolgen.
 

Dies betrachten wir als Kern des aktiven Managements: auf lange Sicht die richtigen Titel auswählen und die richtigen Entscheidungen treffen. In Zeiten, in denen die Anleger offensichtlich vor allem Kosten minimieren und Enttäuschungen vermeiden wollen, kommt es unserer Ansicht nach entscheidend darauf an, nachhaltige Quellen für (gebührenbereinigte) Überrenditen zu erkennen und zu nutzen. Unser Team ist darauf ausgerichtet, Best-in-Class-Renditen zu erzielen, indem wir auf der Grundlage unserer Analysen die Unternehmen aufspüren, die nachhaltige Cashflows und Gewinne erwarten lassen und vom Markt bislang übersehen oder unterschätzt wurden. Darin liegt unsere Stärke – und die Quelle für nachhaltige Überschussrenditen.

 

1 Stand: 30. Juni 2019.

2 Stand: 30. Juni 2019.


Wichtigste Risiken
– Transaktionen mit Wertpapieren, die auf Fremdwährungen lauten, sind Wechselkursschwankungen ausgesetzt, die sich auf den Wert einer Anlage auswirken können. Das Portfolio unterliegt der für Anlagen in Aktien typischen Volatilität und sein Wert kann stärker schwanken als bei einem Portfolio, das in ertragsorientierten Wertpapieren anlegt. Das Portfolio kann Anlagen in Wertpapieren von Unternehmen umfassen, die an Börsen von Entwicklungsländern notiert werden.


GIPS® HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Global Growth Equity-Composite
Zeitraum bis 30. Juni 2019. Alle Angaben in US-Dollar.

Global Growth Equity-Composite

 

1Entspricht dem Abzug der höchsten Gebühr, die laut Gebührenstruktur anwendbar wäre, ohne von Schwellenwerten zu profitieren. Die Erträge und der Kapitalwert der Anlage werden schwanken. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Die monatlichen Performancedaten des Composite sind auf Anfrage erhältlich. Nachstehend finden Sie weitere Informationen zur Berechnung der Nettoperformance nach Abzug von Gebühren.

2Zum 1. Juli 2018 wurde die zweite Benchmark umgestellt von ohne Abzug der Quellensteuer auf nach Abzug der Quellensteuer. Die Änderung sollte zusätzliche Informationen über mögliche Steuereffekte für das Composite liefern. Die Benchmark-Daten für frühere Zeiten wurden entsprechend angepasst. Seit dem 27. Juni 2013 werden der MSCI All Country World Index als erste Benchmark und der MSCI All Country World Large-Cap Index als zweite Benchmark herangezogen. Seit dem 1. August 2009 wird der MSCI All Country World Index als zweite Benchmark für den Composite herangezogen.

3Vorläufige Daten – Anpassung vorbehalten.

T. Rowe Price (TRP) hat diesen Bericht gemäß den Global Investment Performance Standards (GIPS®) erstellt und vorgelegt. TRP wurde für einen Zeitraum von 22 Jahren bis zum 30. Juni 2018 von KPMG LLP unabhängig geprüft. Der Prüfbericht ist auf Anfrage erhältlich. Im Rahmen der Prüfung wird beurteilt, ob (1) das Unternehmen alle Anforderungen der GIPS-Standards an den Composite-Aufbau unternehmensweit erfüllt hat und ob (2) die Richtlinien und Verfahren des Unternehmens geeignet sind, die Performance gemäß den GIPS-Standards zu berechnen und darzustellen. Die Prüfung gewährleistet nicht die Richtigkeit einer bestimmten Composite-Darstellung.

TRP ist ein US-amerikanisches Anlageverwaltungsunternehmen mit verschiedenen Anlageberatern, die bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission), der britischen Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority) und anderen Aufsichtsbehörden in verschiedenen Ländern registriert sind, und gibt sich für GIPS-Zwecke gegenüber potenziellen Kunden als Unternehmen mit diesem Status aus. Darüber hinaus definiert sich TRP gemäß GIPS als diskretionärer Anlageverwalter, der vorwiegend institutionelle Kunden im Hinblick auf verschiedene Mandate betreut, darunter Anlagestrategien für die US-Märkte sowie internationale und globale Strategien; ausgeschlossen sind dabei jedoch die Leistungen der Private Asset Management Group. Für die Aufnahme in Composites müssen Aktienportfolios ein Mindestvermögen von USD 5 Mio. aufweisen; vor Januar 2002 war ein Mindestvermögen von USD 1 Mio. erforderlich. Anleihe- und Asset-Allocation-Portfolios müssen für die Aufnahme in Composites ein Mindestvermögen von USD 10 Mio. aufweisen; vor Oktober 2004 war ein Mindestvermögen von USD 5 Mio. und vor Januar 2002 ein Mindestvermögen von USD 1 Mio. erforderlich.  Die Bewertungen werden in US-Dollar berechnet und die Performance wird in US-Dollar ausgewiesen. Die Bruttoperformance wird vor Abzug der Verwaltungsgebühr und gegebenenfalls aller sonstigen Gebühren, jedoch nach Abzug der Handelskosten ausgewiesen. In der Nettoperformance nach Abzug von Kosten und Gebühren wurden die höchsten anwendbaren Verwaltungsgebühren zum Abzug gebracht, die auf der Basis der in diesem Dokument angegebenen Gebührenstruktur in Rechnung gestellt würde, ohne von Schwellenwerten zu profitieren. Die angegebene Brutto- und Nettoperformance geht von einer Wiederanlage der Dividenden aus und versteht sich nach Abzug aller nicht rückforderbaren Quellensteuern auf Dividenden, Zinserträge und Kapitalgewinne. Seit dem 30. Juni 2013 werden die Portfoliobewertung und die verwalteten Vermögen auf Basis der Schlusskurse der betreffenden Wertpapiere am jeweiligen Markt berechnet. Zuvor wurden Portfolios mit Positionen in internationalen Wertpapieren unter Umständen im Hinblick auf Ereignisse nach Börsenschluss korrigiert. Die Richtlinien für die Bewertung von Portfolios, die Berechnung der Performance und die Erstellung von Präsentationen im Einklang mit den geltenden Anforderungen sind auf Anfrage erhältlich. Die Streuung wird gemessen durch die Standardabweichung der vermögensgewichteten Portfoliorenditen innerhalb eines Composites für das Gesamtjahr. Für Composites, in denen höchstens fünf Portfolios enthalten sind, wird keine Streuung berechnet.

Einige Portfolios können mit Futures, Optionen und anderen potenziell risikoreichen Derivaten handeln, auf die jedoch im Allgemeinen weniger als 10% eines Portfolios entfallen.

Benchmarkdaten stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen und können auf anderen Berechnungsmethoden, Zeitpunkten der Kursfeststellung und Wechselkursquellen basieren als der Composite.

Gemäß Composite-Richtlinien müssen Portfolios vorübergehend aus dem Composite ausgeschlossen werden, wenn sie durch Kunden veranlasste, wesentliche Zu- oder Abflüsse von Barmitteln im Umfang von mindestens 15% das Portfoliovermögens verzeichnen. Der vorübergehende Ausschluss eines solchen Kontos erfolgt zu Beginn des Berechnungszeitraums, in dem der wesentliche Mittelfluss erfolgt; die erneute Aufnahme des Kontos in den Composite erfolgt am letzten Tag des laufenden Monats nach dem Mittelfluss. Weitere Informationen zur Behandlung wesentlicher Cashflows sind auf Anfrage erhältlich.

Die Liste der Composite-Beschreibungen des Unternehmens und/oder eine Präsentation gemäß den GIPS®-Standards sind auf Anfrage erhältlich.


Zusätzliche Angaben

Finanzdaten und Analysen von FactSet.  Copyright 2019 FactSet. Alle Rechte vorbehalten.

MSCI und deren verbundene Unternehmen sowie externe Quellen und Anbieter (gemeinsam „MSCI“) übernehmen keine ausdrücklichen oder impliziten Garantien oder Zusicherungen und haften in keiner Weise für in diesem Dokument enthaltene Daten von MSCI. Die Daten von MSCI dürfen nicht weitergegeben oder als Grundlage für andere Indizes oder Wertpapiere bzw. Finanzprodukte verwendet werden. Dieser Bericht wurde nicht von MSCI genehmigt, überprüft oder erstellt. Historische Daten und Analysen von MSCI sind nicht als Indikator oder Garantie für Analysen, Prognosen oder Vorhersagen der zukünftigen Wertentwicklung anzusehen. Die Daten von MSCI sind nicht als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen, eine Anlageentscheidung zu treffen (oder zu unterlassen), und darf nicht als Grundlage dafür herangezogen werden.

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

 

201908‑925110

zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU0382933116
Wachstumsorientiertes Portfolio von typischerweise 120-140 Titeln, das darauf abzielt, von den besten Ideen unseres globalen Researchteams zu profitieren. Der Fonds ermöglicht Anlegern ein breites Engagement in Aktien weltweit. Investiert wird in rund 30 Industrie- und Schwellenländern.
Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
16,68%
Fondsvolumen
(USD)
$488,3Mio.
INVESTMENT VIEWPOINT