INVESTMENT INSIGHTS

Chancen durch stetiges Wachstum in Asien ohne Japan

Eric C. Moffett , Portfolio Manager

Überblick

  • Die Region Asien ohne Japan bietet Investoren ein umfangreiches und vielfältiges Spektrum an Anlagechancen. Besonders interessant sind dabei jene oft übersehenen Unternehmen, denen es gelingt, Jahr für Jahr ein bescheidenes, aber konstantes Gewinnwachstum zu erzielen.
  • Die Handelsspannungen zwischen den USA und China haben die kurzfristigen Aussichten für die Region Asien ohne Japan getrübt. Der chinesische Markt für A-Aktien, die in Renminbi gehandelt werden, bietet auf lange Sicht nach wie vor zahlreiche Anlagechancen.
  • Die T. Rowe Price Asia Opportunities Equity Strategy feierte im Mai 2019 ihr fünfjähriges Bestehen und hat seit ihrer Auflegung in jedem Jahr Überrenditen erzielt.

Die Region Asien ohne Japan bietet eine reiche Auswahl an gut geführten Qualitätsunternehmen mit dem Potenzial, ihre Gewinne Jahr für Jahr stetig zu steigern. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China führt zwar auf kurze Sicht zu Belastungen, doch die langfristigen Aussichten der Region bleiben dank der robusten Binnennachfrage vielversprechend.
 

Der Zugang zur wachsenden Bandbreite an Anlagechancen in Asien stellt Investoren jedoch vor eine ganze Reihe besonderer Herausforderungen. Nicht zuletzt geht es um die Frage, wie sich in einem umfangreichen und extrem vielfältigen Chancenspektrum die Aktien mit dem größten Potenzial ermitteln lassen. Investmenterfahrung in der Region und die Unterstützung durch eine umfassende globale Research-Plattform sind von zentraler Bedeutung, um vielversprechende Anlagegelegenheiten bereits frühzeitig zu erkennen.

Strategien für die Unsicherheit im Handelskonflikt

Die langfristigen Aussichten für die Region Asien ohne Japan beurteilen wir zuversichtlich. Das Wachstum der chinesischen Wirtschaft hat sich zwar in den letzten Jahren verlangsamt, liegt jedoch weiterhin deutlich über dem Niveau der Industrieländer und bildet eine wichtige Triebkraft für die gesamte Region. Langfristige Trends, wie der steigende Wohlstand der Bevölkerung, der technologische Fortschritt und die günstige demografische Entwicklung, sorgen für weitere positive Impulse.
 

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China sorgt jedoch auf kurze Sicht für Unsicherheit und belastet die Gewinnaussichten vieler chinesischer Unternehmen. Mit Blick auf China und den Markt für chinesische A-Aktien sind wir schon seit Langem äußerst optimistisch, doch die aktuelle Pattsituation im Handelsstreit wird die Region in absehbarer Zeit belasten. Die Handelsgespräche waren bisher von riskanten Äußerungen über mögliche neue Zölle geprägt, die letztlich die Verhandlungsposition beider Seiten beschränken könnten und es dadurch noch schwieriger machen, einen sinnvollen Kompromiss zu erzielen.
 

Vor diesem Hintergrund halten wir kein nennenswertes Engagement in Exporteuren oder stark vom Außenhandel abhängigen Unternehmen. Ende Mai reduzierten wir zudem die Gewichtung Chinas im Portfolio auf neutral und nutzten die Gelegenheit, unser Engagement auf eine geringere Zahl von Positionen mit hohem Überzeugungsgrad zu begrenzen. Rund 7% des Portfolios waren Ende Mai 2019 in chinesischen A-Aktien investiert, während der Anteil im April noch 11% betrug.1 Die Gewichtung liegt damit weiterhin deutlich über dem Durchschnittsniveau unserer wichtigsten Wettbewerber und verdeutlicht unsere langfristig optimistische Beurteilung der Anlagechancen in China.


Bahnbrechender neuer Marktzugang zum Reich der Mitte

In den Jahren 2014 und 2016 sorgte die Einführung von Stock Connect für eine bahnbrechende neue Verbindung zwischen den Aktienmärkten in Festlandchina und der Börse Hongkong. Dieser Kanal bot ausländischen Anlegern erstmals einen Zugang zum enormen Potenzial des chinesischen Markts für A-Aktien. Trotz dieses grundlegenden Wandels ist der Anteil chinesischer A-Aktien in ausländischer Hand mit rund 3% weiterhin niedrig.
 

Der Vergleich mit anderen asiatischen Aktienmärkten wie Taiwan oder Korea, wo der Anteil ausländischer Anleger bei jeweils rund 40% liegt (Abbildung 1), zeigt das starke Nachholpotenzial dieses Marktes. Diese Diskrepanz verdeutlicht die ungenutzten Anlagechancen in China und das enorme Potenzial, das sich Anlegern in diesem frühen Stadium der Marktentwicklung bietet.
 

(Abb. 1) Die Präsenz ausländischer Anleger am Markt für chinesische A-Aktien bleibt äußerst gering
Vergleich der Beteiligung ausländischer Anleger an Aktienmärkten weltweit
Stand: 31. März 2019

Quelle: Goldman Sachs.


Ein langfristiger Fokus auf Qualitätsunternehmen

Im Mai 2019 feierte die T. Rowe Price Asia Opportunities Equity Strategy ihr fünfjähriges Bestehen. In diesem Zeitraum übertraf der Composite seinen Vergleichsindex, den MSCI All Country Asia ex Japan Index (Net) Index, und erzielte seit seiner Auflegung jedes Jahr eine positive annualisierte Überrendite.2
 

Der Investmentansatz der Strategie basiert auf einer langfristigen Perspektive und konzentriert sich auf die Auswahl von Aktien erstklassiger Unternehmen mit hohem Überzeugungsgrad. Viele Investoren verbinden die Region Asien ohne Japan mit Wachstumsunternehmen. Damit haben sie nicht unrecht, denn bei der Auswahl der richtigen Unternehmen sind die Gewinnchancen enorm. Doch dieser Ansatz ist auch mit hohen Risiken verbunden.
 

Wir bevorzugen daher Investments in stabilere Unternehmen mit moderatem Wachstum. Die von uns ausgewählten Unternehmen erzielen möglicherweise nur ein mäßiges Wachstum von rund 15% pro Jahr, sind jedoch potenziell in der Lage, dieses Tempo Jahr für Jahr zuverlässig aufrechtzuerhalten – über den gesamten Anlagezyklus hinweg. Zu den typischen Merkmalen dieser Qualitätsunternehmen mit stetigem Wachstum zählen kompetente Managementteams, ein gut abschätzbares Gewinnwachstum, solide Bilanzen und hohe freie Cashflows.


Konzentration auf Ideen mit hohem Überzeugungsgrad

Wir bevorzugen Unternehmen mit hoher Cashflow-Generierung. Dadurch konzentriert sich das Portfolio naturgemäß auf Unternehmen mit Ausrichtung auf den Binnenmarkt, die vom Wachstum der verfügbaren Einkommen profitieren dürften. Ein gutes Beispiel dafür ist Yum China, der Betreiber der Fast-Food-Ketten KFC, Pizza Hut und Taco Bell in China. Dieses cashflowstarke Unternehmen ist bereits seit Oktober 2016 im Portfolio vertreten (und der Konzern Yum! Brands, aus dem die Gesellschaft ausgegliedert wurde, bereits seit Auflegung der Strategie im Jahr 2014). Zum 31. Mai 2019 gehörte das Engagement zu den Positionen mit dem größten Beitrag zur Outperformance des Portfolios in diesem Zeitraum.

Wir wollen in erstklassige Unternehmen investieren, die von kompetenten Führungsteams geleitet werden, und diese Anlagen langfristig halten.
- Eric Moffett Portfolio Manager, T. Rowe Price Asia Opportunities Equity Strategy

Ein weiteres Qualitätsunternehmen mit stetigem Wachstum, das wir bereits seit Auflegung der Asia Opportunities Equity Strategy im Portfolio halten, ist China Vanke, eines der größten Wohnungsbauunternehmen des Landes. Ausländische Anleger halten chinesische Immobilienaktien im Allgemeinen für äußerst volatil und ziehen sie nur bei einer positiven Einschätzung des Zyklus in Betracht. Doch wie eine genauere Analyse der Gewinn- und Verlustdynamik chinesischer Wohnungsbauunternehmen zeigt, geht es in diesem Sektor vor allem um wachsende Marktanteile. Einige Marktteilnehmer rechnen bei Bauunternehmen in China mit starken Ergebnisschwankungen, doch die entscheidende Tendenz ist eine rasche Branchenkonsolidierung, bei der die großen Anbieter einen wachsenden Anteil des Immobilienmarkts abdecken. Daher ist China Vanke keinesfalls ein zyklisches Unternehmen, sondern verzeichnet ein stetiges Wachstum, das auf seinen kontinuierlichen Marktanteilsgewinnen basiert. Da viele Anleger chinesische Wohnungsbauunternehmen immer noch mit Sorge betrachten, ist die Aktie zudem nur mit dem 5- bis 6-Fachen des Unternehmensgewinns bewertet und bietet eine Dividendenrendite von 5%.
 

Ein weiteres Unternehmen mit einer starken Marktposition in einem Sektor mit anhaltender Konsolidierung ist Yixintang Pharmaceutical. Die am Markt für chinesische A-Aktien notierte Apothekenkette strebt die Marktführerschaft in Südwestchina an, einer Region mit einer wachsenden Bevölkerung von fast 200 Millionen Menschen. Das Unternehmen konzentriert sich vor allem auf den Vertrieb von Medikamenten, hat jedoch das Potenzial für eine Expansion in den Markt für andere Konsumgüter, wie Gesundheits- und Kosmetikprodukte. Auch Yixintang Pharmaceutical ist ein stetig wachsendes Unternehmen mit geringem Beta und dürfte von der Konsolidierung im chinesischen Pharma-Einzelhandel profitieren, zumal seine Geschäftsstrategie mit der staatlichen Politik im Einklang steht.


Geringere Verlustrisiken durch Fokus auf Qualität

Die Portfoliozusammensetzung verdeutlicht unseren Fokus auf aktive Anlagen in Unternehmen, von denen wir in hohem Maße überzeugt sind. Die größten 20 der insgesamt 53 Positionen des repräsentativen Portfolios hatten zum 31. Mai 2019 einen Anteil von 62% am Gesamtportfolio. Die Konzentration auf erstklassige Unternehmen mit kontinuierlichem Wachstum zeigt sich auch daran, dass rund 30% der Engagements seit Auflegung im Portfolio vertreten sind.3
 

Die Analyse der Outperformance der Strategie seit ihrer Auflegung liefert ebenfalls einige wichtige Erkenntnisse. Dabei wird deutlich, dass der Composite bei steigenden Märkten erheblich an den Kurszuwächsen partizipiert, während die potenziellen Verluste bei sinkenden Märkten begrenzt bleiben. In den fünf Jahren bis zum 31. Mai 2019 lag die Aufwärtspartizipation des Composite bei 102%, wohingegen die Abwärtspartizipation auf nur 79% begrenzt blieb.4


Vielfältige Anlagechancen

Die Region Asien ohne Japan bietet aus unserer Sicht nach wie vor interessante Chancen. Das breit gefächerte Anlageuniversum umfasst eine Reihe von Qualitätsunternehmen, die in vielen Fällen attraktiv bewertet sind. Das kurzfristige Umfeld birgt jedoch auch Herausforderungen, in erster Linie die Unsicherheit über den anhaltenden Handelskonflikt zwischen den USA und China. Dieses Umfeld schafft günstige Bedingungen für Anlagen, die sich auf umfassendes Research und feste Überzeugungen stützen.
 

Mit der T. Rowe Price Asia Opportunities Equity Strategy verfolgen wir einen konsequenten und seit Jahren bewährten Ansatz: Wir investieren in Qualitätsunternehmen mit starker Cashflow-Generierung und einem kompetenten Management und halten diese Engagements im Portfolio, um ihr kontinuierliches Wachstumspotenzial langfristig zu erschließen.


DARAUF ACHTEN WIR IN NÄCHSTER ZEIT

Wir beurteilen China auf lange Sicht weiter optimistisch, sind uns jedoch der hohen kurzfristigen Risiken bewusst, die aus dem Handelskonflikt mit den USA resultieren. Wir beobachten die Entwicklung in diesem Bereich sehr genau. Im Mai waren die Handelsgespräche komplett abgebrochen worden, doch vor Kurzem haben US-Präsident Donald Trump und der chinesische Präsident Xi Jinping vereinbart, die Verhandlungen wieder aufzunehmen. Dies ist grundsätzlich positiv – doch Gespräche sind lediglich der Anfang.



1
Quelle: T. Rowe Price, Stand: 31. Mai 2019.

2 Quelle: T. Rowe Price und MSCI (siehe „Zusätzliche Angaben“). Die Daten wurden in US-Dollar, vor Abzug von Gebühren, berechnet, und zeigen die gleitenden 12-Monats-Renditen für den Zeitraum vom 21. Mai 2014 (Datum der Auflegung des Composite) bis zum 31. Mai 2019. Die Renditen verstehen sich einschließlich der Wiederanlage von Dividenden, nach Abzug von Quellensteuern.

3 Quelle: T. Rowe Price, Stand: 31. Mai 2019. Das repräsentative Portfolio ist ein Depot innerhalb der Strategie, das in unseren Augen den aktuellen Portfoliomanagementstil für die Strategie am besten abbildet. Die Wertentwicklung wird bei der Zusammenstellung des repräsentativen Portfolios nicht berücksichtigt. Das dargestellte repräsentative Portfolio kann andere Merkmale aufweisen als andere Depots in der Strategie.

4 Quelle: T. Rowe Price, Stand: 31. Mai 2019.



Wichtigste Risiken
– Folgende Risiken sind für die in diesen Informationen dargestellte Strategie von wesentlicher Bedeutung: Transaktionen mit Wertpapieren, die in Fremdwährungen denominiert sind, unterliegen Wechselkursschwankungen, die den Wert einer Anlage beeinflussen können. Die Erträge können volatiler sein als die an anderen, etablierteren Märkten, bedingt durch Veränderungen des Marktumfelds oder der politischen und wirtschaftlichen Bedingungen.


Zusätzliche Angaben

MSCI und deren verbundene Unternehmen sowie externe Quellen und Anbieter (gemeinsam „MSCI“) übernehmen keine ausdrücklichen oder impliziten Garantien oder Zusicherungen und haften in keiner Weise für in diesem Dokument enthaltene Daten von MSCI. Die Daten von MSCI dürfen nicht weitergegeben oder als Grundlage für andere Indizes oder Wertpapiere bzw. Finanzprodukte verwendet werden. Dieser Bericht wurde nicht von MSCI genehmigt, überprüft oder erstellt. Historische Daten und Analysen von MSCI sind nicht als Indikator oder Garantie für Analysen, Prognosen oder Vorhersagen der zukünftigen Wertentwicklung anzusehen. Die Daten von MSCI sind nicht als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen, eine Anlageentscheidung zu treffen (oder zu unterlassen), und dürfen nicht als Grundlage dafür herangezogen werden.
 

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

201907-901227