Kurzfristige Anleihen werden wieder interessant

Laurence Taylor , Portfolio Specialist

Ein Thema, das die globalen Anleihemärkte im vergangenen Jahr dominiert hat, war die Abflachung der Renditekurven, die am US-Markt besonders ausgeprägt war. Bei unseren letzten Sitzungen zur Anlagepolitik hat das Anlageteam daher das weltweite Chancenspektrum untersucht und die Märkte und Sektoren erörtert, an denen die Verkaufswelle bei Anleihen mit kürzerer Laufzeit Wertpotenzial geschaffen hat.

 

Da mehrere wichtige Zentralbanken auf eine Straffung der Geldpolitik zusteuern, überrascht es nicht, dass kurzfristige Anleihen unter Druck geraten sind. Angesichts der eher geringen Inflation hielt sich der Anstieg am langen Kurvenende in Grenzen, sodass die Renditekurven insgesamt verflachten. In einigen Marktsegmenten fiel diese Entwicklung jedoch möglicherweise übertrieben aus, sodass ein attraktiver Einstiegspunkt für Investments in Anleihen mit kürzerer Laufzeit entstanden ist. „Im aktuellen Umfeld sollten wir kurzfristige Anleihen nicht außer Acht lassen“, erläuterte Saurabh Sud, Portfoliomanager und Mitglied des Global Fixed Income Investment Teams. „In den verschiedenen Märkten und Sektoren bieten sich zahlreiche Anlagegelegenheiten.“

 

Besondere Chancen bietet dabei der Markt für US-Treasuries, da der Ausverkauf bei kurzfristigen Anleihen zu attraktiven Bewertungen geführt hat, und auch kurzlaufende US-Dollar-Unternehmensanleihen erscheinen interessant. In den USA hat die Differenz zwischen den Renditen zweijähriger Treasuries und dem Tagesgeldsatz der US-Notenbank (Fed) ein extrem hohes Niveau erreicht. Daher hält das Anlageteam die Konzentration des Risikos am kurzen Kurvenende für eine defensive Möglichkeit, vor dem Hintergrund der erwarteten „schrittweisen“ Zinserhöhungen der Fed Kreditrisikopositionen aufzubauen.

Anlagen in kurzfristigen Unternehmensanleihen sind wegen des Umfelds niedriger Zinsen seit einiger Zeit wenig beliebt, bieten Investoren jedoch zahlreiche defensive Eigenschaften.
- Saurabh Sud, Portfolio Manager

Das Anlageteam führte dafür drei Hauptgründe an: Erstens sind einige Zinserhöhungen am Markt bereits eingepreist, sodass attraktive Rolldown-Chancen entstanden sind; zweitens hat der Anstieg der kurzfristigen Renditen zur Folge, dass dieser Bereich auf die allgemeine Zinsentwicklung wahrscheinlich weniger sensibel reagieren wird als das lange Kurvenende, das nach der Abflachung der Kurve teuer erscheint; und drittens ist eine Rezession in naher Zukunft nach wie vor nicht zu erwarten, sodass das Risiko steigender Unternehmensausfälle in den Kursen nicht unbedingt berücksichtigt werden muss. „Anlagen in kurzfristigen Unternehmensanleihen sind wegen des Umfelds niedriger Zinsen seit einiger Zeit wenig beliebt, bieten Investoren jedoch zahlreiche defensive Eigenschaften“, merkte Saurabh Sud an.

 

An den Kreditmärkten können nicht nur traditionelle Investment-Grade-Unternehmensanleihen vom aktuellen Kurvenverlauf profitieren. Nach Ansicht des Teams können sich Anlagen in kurzfristigen Anleihen in zahlreichen Marktsegmenten auszahlen. Dazu zählen auf US-Dollar lautende asiatische Unternehmensanleihen, eine Anlageklasse, die dank ihrer defensiven Eigenschaften im Vergleich zu anderen Segmenten der Schwellenmärkte eine attraktive Risikoprämie aufweist. Sektorspezialisten verwiesen auch auf die Attraktivität von Verbriefungen mit hohem Rating, die durch Pools von Hypothekendarlehen unterhalb aufsichtsrechtlicher Standards („non-qualiying mortgages“) abgesichert sind, sowie Refinanzierungstransaktionen in Form von kurzfristigen Collateralized Loan Obligations (CLO) der Ratingkategorie AAA mit Reinvestitionszeiträumen von zwei bis drei Jahren.

 

Mit Blick auf die globalen Märkte für Staatsanleihen beurteilte das Anlageteam, ob die jüngsten Maßnahmen der Zentralbanken Anlagechancen bei kurzfristigen Anleihen geschaffen haben. In den Schwellenländern war eine Welle von Zinserhöhungen zu verzeichnen, da die Zentralbanken auf Währungsabwertungen in Verbindung mit dem steigenden Inflationsdruck in ihren Ländern reagierten. Einige Länder nähern sich bereits dem Höhepunkt ihres geldpolitischen Straffungszyklus, sodass sich attraktive Einstiegspunkte für eine Anlage in kurzlaufenden Anleihen ergeben. „Länder wie Rumänien und Mexiko haben nahezu den Höhepunkt ihres Zinserhöhungszyklus erreicht und dürften mittelfristig als erste zu Zinssenkungen übergehen“, merkte Saurabh Sud an. 

 

Abbildung 1: Die Renditen kurzlaufender Anleihen sind gestiegen

Stand: 12. Oktober 2018

 

 

Quellen: Bloomberg Barclays U.S. Aggregate 3-5 Year Bond Index – Yield To Worst und US-Notenbank. Analysen von T. Rowe Price.

Länder wie Rumänien und Mexiko haben nahezu den Höhepunkt ihres Zinserhöhungszyklus erreicht und dürften mittelfristig als erste zu Zinssenkungen übergehen.
- Saurabh Sud, Portfolio Manager

In den Diskussionen des Teams wurde zudem deutlich, welche Bedeutung die Erzielung eines defensiven Carry im aktuellen Marktumfeld hat, da nur begrenzte Möglichkeiten für Kapitalgewinne bestehen und die Volatilität wieder zunehmen könnte. „In der aktuellen Zyklusphase müssen wir nach attraktiven Carry- und Rolldown-Chancen Ausschau halten, statt höhere Risiken im Hinblick auf mögliche Kursanstiege einzugehen, da viele Vermögenswerte bereits optimal bewertet sind“, so Saurabh Sud.

 

Dies gilt insbesondere für den Markt für Hochzinsanleihen, an dem kurzlaufende Papiere aus Carry-Perspektive attraktiv bleiben, jedoch möglicherweise ein begrenztes Aufwertungspotenzial bieten, da sie möglicherweise vorzeitig gekündigt werden. Noch wichtiger sind nach Ansicht des Teams jedoch die spezifischen Anlagechancen bei Hartwährungsanleihen. Wie unsere Bottom-up-Analysen zeigen, bieten verschiedene Schuldtitel quasistaatlicher Emittenten mit niedrigem Durationsprofil und robusten Fundamentaldaten derzeit ein attraktives Ertragsniveau. „Statt uns lediglich an den Erträgen zu orientieren, stützen wir uns bei unserer Suche nach Carry vor allem auf unsere Bottom-up-Analysen, um die besten risikobereinigten Anlageideen zu ermitteln“, erklärte Saurabh Sud abschließend.

 

201810-634127

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU1216622214
Ziel ist die Erwirtschaftung positiver Renditen mit globalen Anleihen unter besonderer Berücksichtigung des Verlustrisikos und einer Diversifikation über Aktienmärkte. Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
-0,54%
Durchschnittlicher Kupon
4,23%
FACTSHEET
Fondsvolumen
(USD)
$1,3Mrd.
Durchschnittliche Laufzeit
7,07 J.
Durchschnittliche Duration
0,34 J.
zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU0133095660
Risikobewusste Anlagen, Ausnutzung von Ineffizienzen an globalen Anleihemärkten. Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
1,24%
Durchschnittlicher Kupon
3,22%
FACTSHEET
Fondsvolumen
(USD)
$473,3Mio.
Durchschnittliche Laufzeit
10,94J.
Durchschnittliche Duration
7,92 J.
zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU0310189781
Researchorientierte Anlagen in Staatsanleihen aus Schwellenmärkten, die in Lokalwährung begeben werden. Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
3,12%
Durchschnittlicher Kupon
6,83%
FACTSHEET
Fondsvolumen
(USD)
$82,3Mio.
Durchschnittliche Laufzeit
8,32 J.
Durchschnittliche Duration
5,43 J.
PRICE POINT – IN KÜRZE