Skip to main content

Dezember 2020 / MARKET OUTLOOK

Globale Assetallokation: Einblicke für Dezember

Entdecken Sie die aktuellsten Themen an den globalen Märkten

MARKTEINBLICKE

Stand: 30. November 2020

Wertpotenzial aufstöbern

Vielversprechende Berichte über Covid-19-Impfstoffe schüren die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität im nächsten Jahr. Sehr zyklische Segmente des Marktes, die von den Shutdowns am stärksten betroffen sind, haben dadurch Auftrieb erhalten. Im November haben sich viele dieser ungeliebten Sektoren, unter anderem Grundstoffe, Energie, das Finanzwesen und die Industrie, deutlich erholt. Nach einer zeitweilig beträchtlichen Underperformance zählen Substanzwerte aus Schwellenländern (Emerging Markets, EM), die zu mehr als 50% auf die genannten Sektoren entfallen, zu den großen Gewinnern der abrupten Rotation aus den technologielastigen Wachstumssektoren. Die Erwartungen für das Jahr 2021, dass die aufgestaute Nachfrage zu höheren Ausgaben führen wird, Länder ihre Staatsausgaben erhöhen werden, die Geldpolitik expansiv bleibt und die Energiepreise steigen werden, könnten für zyklische Unternehmen in den EM ein sehr günstiges Umfeld schaffen. Für zusätzliche positive Impulse könnte eine Erholung der Schwellenländerwährungen sorgen; diese dürften nämlich unter einem weniger starken Abwertungsdruck gegenüber dem US-Dollar stehen. Substanzunternehmen aus Schwellenländern wurden fast ein Jahrzehnt ignoriert, könnten nun aber endlich bei Anlegern, die nach zyklischen Möglichkeiten mit sehr attraktiven Bewertungen suchen, auf größeres Interesse stoßen.

Großreinemachen

Eine Welle von Ausfällen unter chinesischen Unternehmen mit hohen Ratings (unter anderem auch AAA), bei denen der Markt geglaubt hatte, dass sie staatliche Unterstützung erhalten würden, hat die lokalen Märkte erschüttert. Die Anleger nehmen daher nun eine Neubewertung des Risikos am wachsenden chinesischen Anleihemarkt vor. Der chinesische Markt für Unternehmensanleihen ist in den letzten zehn Jahren seit der globalen Finanzkrise stark gewachsen. China hat in dieser Zeit nämlich einiges unternommen, um seine Kapitalmärkte für ausländische Käufer zu öffnen und seine Gewichtung im Bloomberg Barclays Global Aggregate Index zu erhöhen. Am Beginn der Coronavirus-Pandemie waren zwar bereits Anzeichen einer Schwäche am Anleihemarkt erkennbar, jedoch mussten die politischen Entscheider in China zahlreiche Reforminitiativen für den Kreditbereich aussetzen, als sich die Konjunkturlage verschlechterte. Potenzielle Solvabilitätsprobleme wurden dadurch vorübergehend überdeckt. Doch mittlerweile erholt sich das Wirtschaftswachstum, und die politischen Entscheider gestalten die finanziellen Bedingungen wieder restriktiver. Dies offenbart den Überhang an schwachen Unternehmen, von denen viele nur durch Stundungen am Leben gehalten wurden. China könnte die aktuelle wirtschaftliche Stärke als eine gute Gelegenheit zum Großreinemachen ansehen, um mit schwachen Unternehmen aufzuräumen. Auf lange Sicht könnte sich dadurch die Wahrnehmung der chinesischen Märkte für Unternehmensanleihen bei Anlegern bessern.

Und die Stimmung?

Nachdem der demokratische Kandidat Joe Biden die US-Präsidentschaftswahl gewonnen hat und die Demokraten die Mehrheit im US-Repräsentantenhaus bewahren konnten, stieß die Aussicht auf eine geteilte Regierung, falls die Republikaner im US-Senat die Kontrolle behalten, an den Märkten auf ein positives Echo. Die Kräfteverhältnisse sind aktuell aber noch unklar; den Ausschlag wird letztlich der Ausgang von zwei sehr knappen Stichwahlen zum US-Senat im US-Bundesstaat Georgia am 5. Januar 2021 geben. Falls die Republikaner eine dieser beiden Stichwahlen gewinnen, behalten sie ihre Senatsmehrheit. Sollten sie dagegen beide Sitze an die Demokraten verlieren, würde das Sitzverhältnis im US-Senat bei 50:50 liegen. Die entscheidende Stimme würde dann die neue Vizepräsidentin haben, was den Demokraten einen Vorteil verschaffen würde. Wenn die Demokraten also den Präsidenten stellen und im Repräsentantenhaus wie auch im Senat die Kontrolle haben sollten, könnten die Märkte eine progressivere Steuerpolitik und eine restriktivere Regulierung nach und nach als zunehmend wahrscheinlich beurteilen. Wegen der starken Erholung des Marktes im November, die auf positive Impfstoffmeldungen und die Aussicht auf ein ausgewogenes politisches Umfeld zurückging, könnte dem Markt ein negativer Schock drohen.

Einen Überblick über die Entwicklungen in den einzelnen Regionen finden Sie  hier.

 

 

Wichtige Informationen

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu allgemeinen Informations- und Werbezwecken erstellt. Dieses Dokument ist in keiner Weise als Beratung oder als Verpflichtung zur Beratung zu verstehen (auch nicht in Bezug auf Treuhandanlagen). Es sollte zudem nicht als primäre Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Interessierte Anleger sollten sich in rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Belangen von unabhängiger Seite beraten lassen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

Vorheriger Artikel

Dezember 2020 / VIDEO

Globaler Marktausblick 2021
Nächster Artikel

Dezember 2020 / WEBINAR

Potenziell attraktive Einstiegschancen bei Aktien kleinerer US-Unternehmen
202012‑1445648

November 2020 / INVESTMENT INSIGHTS

Globale Assetallokation: Einblicke für Novembe...

Globale Assetallokation: Einblicke für November

Globale Assetallokation: Einblicke für November

Entdecken Sie die aktuellsten Themen an den globalen Märkten

Von Yoram Lustig

Yoram Lustig Head of Multi-Asset Solutions, EMEA

Oktober 2020 / INVESTMENT INSIGHTS

Globale Assetallokation: Einblicke für Oktober

Globale Assetallokation: Einblicke für Oktober

Globale Assetallokation: Einblicke für Oktober

Entdecken Sie die aktuellsten Themen an den globalen Märkten

Von Yoram Lustig

Yoram Lustig Head of Multi-Asset Solutions, EMEA

Sie verlassen jetzt die T. Rowe Price website

T. Rowe Price ist für den Inhalt von Websites Dritter nicht verantwortlich, einschließlich der darin enthaltenen Wertentwicklungsdaten. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge.