BLOG

Anlageempfehlungen aus der italienischen Literatur

Nick Samouilhan , Solutions Strategist, EMEA

Einer der gefeiertsten Romane der letzten 200 Jahre, Der Gattopardo von Giuseppe Tomasi di Lampedusa, spielt in der Zeit des italienischen Risorgimento (der Einigungsbewegung, welche die vielen Einzelstaaten zum einem Königreich Italien vereinte). Vordergründig erzählt der Roman die Geschichte einer Adelsfamilie während der Zeit der gesellschaftlichen Umbrüche im 19. Jahrhundert. Doch er lehrt uns auch etwas über die Geldanlage in der Welt von heute.
 

Denn
 

als der Patriarch in Der Gattopardo immer weiter an politischer und wirtschaftlicher Macht verliert, während die Bauern an Geld und Wohlstand gewinnen, steht er vor einer schwierigen Entscheidung: Soll er an den „alten“ aristokratischen Traditionen festhalten und sich damit abfinden, dass er an Macht einbüßt, oder soll er sich an die neuen sozioökonomischen Gegebenheiten anpassen und sich etwas Einfluss bewahren? Der Kern dieses Dilemmas wird in dem berühmtesten Zitat aus dem Buch formuliert: „Wenn alles bleiben soll, wie es ist, muss sich alles ändern.“
 

Di Lampedusas Zitat ist praktisch, um sich Mittel und Zwecke als zwei separate Dinge vorzustellen. Zugegeben, das ist schwierig: Wir Menschen neigen dazu, eine Handlung und das erwartete Ergebnis als eine Einheit zu betrachten. Daher handeln wir immer wieder gleich, auch wenn sich das Ergebnis ändert, anstatt über das gewünschte Ergebnis nachzudenken, um erst dann zu beurteilen, was zu tun ist, um es zu erreichen.
 

Das ist dumm, denn bei der Geldanlage ist – wie bei vielen anderen Dingen – das Ergebnis wichtiger als der Weg dorthin.
 

Den Unterschied zwischen den beiden darf man nicht vergessen, vor allem dann, wenn wir einen Wendepunkt an den Märkten erleben. Über das Timing und den Umfang, in dem die Politik dem Markt die Unterstützung entzieht, lässt sich streiten. Doch dass sich dadurch unterstützende zu belastenden Faktoren wandeln, ist praktisch immer so. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen den Mitteln und den Zwecken.
 

Ein Beispiel: Dadurch, dass Zentralbanken in aller Welt die Zinssätze gesenkt haben, ist auch der Diskontsatz erheblich gesunken, der auf künftige Dividenden angewendet wird. Das Ergebnis war, dass die breiten Aktienmärkte, die letztendlich nur den Kapitalwert zukünftiger Dividenden abbilden, in den letzten zehn Jahren sehr stark zulegten. Für die Anleger war dies ein Segen, denn selbst passive Anlagen in einem breiten, wahllos zusammengestellten Aktienportfolio erbrachten höhere Renditen, als die Kunden verlangten.
 

Doch wie der Protagonist in Der Gattopardo stehen wir nun vor der Wahl zwischen den Mitteln und dem Zweck. Wir können weiter so anlegen wie in der Vergangenheit und anerkennen, dass sich die Bedingungen geändert haben und unsere Anlageentscheidungen daher zu anderen Ergebnissen führen dürften. Oder wir können den Fokus auf unsere Ziele legen und davon ausgehend unsere Portfolios so aufbauen, dass wir die Ziele auch erreichen.
 

Wir stehen nun am Beginn einer „neuen Normalität“ in der Geldpolitik und an den Märkten, und es wird sehr viel schwieriger, Erträge zu erwirtschaften. Jeder Anleger, der hofft, die gleichen Erträge zu erzielen wie in der Vergangenheit, wird sein Handeln ändern müssen.
 

Für Anleger im 21. Jahrhundert gilt dasselbe wie für die sizilianische Gesellschaft im 19. Jahrhundert: „Wenn alles bleiben soll, wie es ist, muss sich alles ändern.“
 

201901-736757

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

Multi Asset Global