BLOG

Europäische Hochzinsanleihen - Januar 2016

Mike Della Vedova , Portfolio Manager, European High Yield Bond Strategy

Europäische Hochzinsanleihen: Ausblick 2016

Wie werden sich europäische Hochzinsanleihen im Jahr 2016 entwickeln? Wird Europa – wie im vergangenen Jahr – wieder besser abschneiden als die USA? Wie steht es um den Primärmarkt für Anleihen? Der Beginn eines neuen Jahres wirft für unsere Kunden immer zahlreiche Fragen auf. Im Folgenden möchte ich erläutern, was das neue Jahr meines Erachtens für die Anlageklasse bereithalten könnte.

 

Europäische und US-amerikanische Hochzinsanleihen dürften sich weiterhin unterschiedlich entwickeln. Im Dezember nahm die US-Notenbank zum ersten Mal seit 2006 eine Zinserhöhung vor. Ausschlaggebend hierfür waren die besseren Wirtschaftsdaten und Beschäftigungszahlen. Die Europäische Zentralbank (EZB) dagegen setzt die Lockerung ihrer Geldpolitik fort und tätigt Anleihekäufe in großem Umfang. Europa befindet sich in einer früheren, kreditfreundlicheren Phase des Wirtschaftszyklus als die USA. Dies könnte sich zukünftig in besseren Erträgen niederschlagen.

 

Darüber hinaus wird erwartet, dass die Ausfallraten in Europa auf ihrem niedrigen Niveau verharren. In den USA indes ziehen die Ausfallraten langsam an, insbesondere bei den Energiewerten, die durch die rapide sinkenden Öl- und Rohstoffpreise unter Druck geraten sind. In früheren Beiträgen habe ich bereits darauf hingewiesen, dass US-Hochzinsanleihen in den Sektoren Energie, Metalle und Bergbau weitaus stärker engagiert sind als ihre europäischen Pendants. Sowohl die Fundamentaldaten als auch die technischen Faktoren sind in Europa insgesamt nach wie vor stärker. Dies spiegelt sich jedoch in den Kursen wider: Die Renditen sind durchschnittlich weitaus niedriger als in den USA.

 

Während die Entwicklung auf dem Primärmarkt Ende 2015 gedämpft ausfiel, gehe ich davon aus, dass die Neuemissionen zunehmen werden. Nachdem die US-Notenbank die Zinssätze im letzten Monat angehoben und die EZB die quantitative Lockerung ausgeweitet hat, liegen einige der ereignisbezogenen Schlüsselrisiken inzwischen hinter uns. Allerdings halten die Sorgen über China und die Öl- und Rohstoffpreise weiter an und verursachen Turbulenzen an den Risikomärkten. Vor diesem Hintergrund erwarte ich, dass potenzielle Emittenten den Zeitpunkt neuer Transaktionen vorsichtig abwägen werden. Mit höheren Spreads und Renditen als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres sieht das Emissionsumfeld sehr unterschiedlich aus.

 

Die Volatilität dürfte sich wie 2015 auch in diesem Jahr auf einem hohen Niveau bewegen. Es ist nach wie vor nicht abzusehen, wie schwerwiegend der Abschwung in China ausfallen wird – und welche Auswirkungen dies auf Asien und die Weltwirtschaft im Allgemeinen haben wird. Obwohl europäische High-Yield-Unternehmen den Großteil ihrer Geschäfte in Europa tätigen, ist die Anlageklasse von der allgemeinen Risikobereitschaft abhängig. Im Hinblick auf das Portfolio werden wir uns in diesem Jahr weiterhin auf das Bottom-up-Research von Anleihen konzentrieren, um für unsere Kunden die besten Anlagemöglichkeiten zu ermitteln und sie vor externen Risiken zu schützen.

 

2016-GL-3256

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I EUR
ISIN LU0596125814
Researchorientierter Fonds, der auf konsistent hohe Erträge zielt. Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
2.94%
Durchschnittlicher Kupon
5.71%
FACTSHEET
Fondsvolumen
(EUR)
€283.2Mio.
Durchschnittliche Laufzeit
5.46 J.
Durchschnittliche Duration
2.25 J.