AUSBLICK

Globale Aktien: Weltwirtschaft am Scheideweg

David J. Eiswert , Portfolio Manager

Überblick

  • Die Weltwirtschaft steht am Scheideweg. Daher interessiert uns derzeit, wie die politischen Entscheidungsträger auf diese Situation reagieren, insbesondere die chinesischen Behörden und die US-Notenbank.
  • Die wirksamsten Reaktionen wären unseres Erachtens ein Handelsabkommen zwischen den USA und China sowie umfassende Konjunkturmaßnahmen der chinesischen Regierung. Beide Möglichkeiten halten wir in den nächsten sechs bis neun Monaten für realistisch.
  • Die Marktteilnehmer haben die entstandenen Störungen im internationalen Handel noch nicht vollständig verdaut. Falls sich die Konjunktur nicht wesentlich verschlechtert, erwarten wir eine gewisse Stabilisierung der globalen Wirtschaftsdaten.

Bisher keine wesentliche Reaktion auf die drohenden Probleme


Die Welt durchläuft weiterhin einen CRIC-Zyklus, wobei CRIC für Crisis (Krise), Response (Reaktion), Improvement (Verbesserung) und Complacency (Selbstzufriedenheit) steht. Trotz der Bedeutung der anstehenden Herausforderungen, vor allem im Hinblick auf den Handel, erfolgte überraschenderweise noch keine wesentliche Reaktion, wodurch sich die Unsicherheit und Volatilität an den Aktienmärkten erhöht hat. Mit Blick auf die Wirtschaftsentwicklung bestehen Risiken durch den Handelskonflikt, die nachlassenden Effekte der US-Konjunkturmaßnahmen und die Abschwächung der chinesischen Wirtschaft, die auch das Wachstum in Europa belastet. Die Weltwirtschaft steht am Scheideweg – die Reaktion der politischen Entscheidungsträger ist daher von hoher Bedeutung.
 

Wir nutzen die Marktvolatilität nach wie vor, um bessere Anlageideen umzusetzen.

Warten auf ein Handelsabkommen USA-China und umfassende chinesische Konjunkturmaßnahmen


Auch wenn der Handelskonflikt zwischen den USA und China inzwischen für weniger Schlagzeilen sorgt, ist eine grundsätzliche Einigung in naher Zukunft unwahrscheinlich. Zudem dürften Wachstum und Inflation weiter nachgeben, bis die Politik reagiert. Die Fed senkte im Juli zwar erstmals seit über zehn Jahren die Zinsen, gefolgt von einem zweiten Zinsschritt im September, doch ihre widersprüchlichen Stellungnahmen haben die Glaubwürdigkeit der US-Notenbank untergraben. Zudem überrascht es uns, dass die chinesische Regierung trotz der schwachen Konjunkturdaten bisher keine wesentlichen Maßnahmen ergriffen hat, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Die mangelnde Reaktion auf diese Risiken hat zu einem Umfeld beigetragen, das von einem weltweit schwachen Wachstum und drastischen Änderungen der Marktstimmung geprägt ist.

Die wirksamsten Reaktionen wären unseres Erachtens ein Handelsabkommen zwischen den USA und China sowie umfassende Konjunkturmaßnahmen der chinesischen Regierung. Beide Möglichkeiten halten wir in den nächsten sechs bis neun Monaten für realistisch.
 

Umschichtung der Engagements aus defensiven in offensive Aktien


Wir haben das Portfolio für dieses Szenario positioniert: Während wir das Engagement in einigen defensiveren Titeln reduzierten, verstärkten wir Positionen in Aktien, die in ihren jeweiligen Endmärkten Marktanteile hinzugewinnen und dank ihres zyklusbedingt niedrigen Kursniveaus im aktuellen Marktumfeld ein offensives Profil aufweisen.
 

Langfristig orientierte Anleger mit der Bereitschaft, gegen den Strom zu schwimmen, sollten über die aktuell anstehenden Herausforderungen hinausblicken und die Anlagechancen von morgen ermitteln.

Wir verstärkten unsere Positionen in mehreren Technologieunternehmen des Industriesektors, die in den Bereichen Automatisierung und Robotik tätig sind und zunehmend attraktive Bewertungen aufweisen. Bei unserem Engagement im Halbleitersektor bevorzugen wir Unternehmen mit nachhaltigem Wachstum, die jedoch gewisse zyklische Eigenschaften und Ertragsquellen aufweisen, was in ihren Kursen eingepreist ist. An unseren Positionen in chinesischen Internetunternehmen hielten wir mit vorsichtigen Gewichtungen fest. Falls die derzeitigen Risiken in Bezug auf China nachlassen, wenn auch nur teilweise, dürften diese Titel gut abschneiden. Unsere Untergewichtung in den USA resultiert vor allem aus unserer Aktienauswahl. Wir gehen jedoch davon aus, dass der US-Markt im nächsten Aufwärtszyklus zurückbleiben wird. Die Marktteilnehmer haben die entstandenen Störungen im internationalen Handel noch nicht vollständig verdaut. Falls sich die Konjunktur nicht wesentlich verschlechtert, erwarten wir eine gewisse Stabilisierung der globalen Wirtschaftsdaten.
 

Die Chancen von morgen ermitteln

Insgesamt beurteilen wir die globalen Aktienmärkte weiter optimistisch und nutzen die Marktvolatilität, um bessere Anlageideen umzusetzen. Langfristig orientierte Anleger mit der Bereitschaft, gegen den Strom zu schwimmen, sollten über die aktuell anstehenden Herausforderungen hinausblicken und die Anlagechancen von morgen ermitteln. Das gilt umso mehr in einem Umfeld, das sich im Vergleich zu den letzten Jahren deutlich wandeln könnte.

 

 

Risiken

Folgende Risiken sind für das Portfolio von wesentlicher Bedeutung.
Länderrisiko (China) – alle Anlagen in China sind ähnlichen Risiken ausgesetzt wie Anlagen in anderen Schwellenländern. Darüber hinaus können Anlagen, die im Zusammenhang mit einer QFII-Lizenz oder dem Stock-Connect-Programm erworben oder gehalten werden, zusätzlichen Risiken ausgesetzt sein.
Länderrisiko (Russland und Ukraine) – in diesen Ländern sind die Risiken im Zusammenhang mit der Verwahrung, den Gegenparteien und der Marktvolatilität größer als in den Industrieländern.
Währungsrisiko – Wechselkursänderungen könnten die Anlagegewinne reduzieren oder die Anlageverluste erhöhen.
Schwellenländerrisiko – die Märkte der Schwellenländer sind noch nicht so etabliert wie die Märkte der Industrieländer und bergen daher höhere Risiken.
Risiko von Small- und Mid-Cap-Unternehmen – die Aktien von Unternehmen mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung (Small und Mid Caps) können stärkere Kursschwankungen verzeichnen als die Aktien größerer Unternehmen.
Stilrisiko – die Beliebtheit verschiedener Anlagestile kann sich je nach Marktumfeld oder Anlegerstimmung ändern.

 

Allgemeine Portfoliorisiken
Kapitalrisiko
– der Wert Ihrer Anlage ändert sich und ist nicht garantiert. Er wird durch Veränderungen des Wechselkurses der Basiswährung des Portfolios gegenüber der Zeichnungswährung beeinflusst, sofern es sich um unterschiedliche Währungen handelt.
Aktienrisiko – Aktien bergen allgemein größere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente.
Geografisches Konzentrationsrisiko – sofern ein Portfolio einen großen Teil seines Vermögens in einer bestimmten geografischen Region anlegt, wird seine Wertentwicklung stärker von Ereignissen in dieser Region beeinflusst.
Absicherungsrisiko – Versuche eines Portfolios, bestimmte Risiken durch Absicherungspositionen zu mindern oder zu beseitigen, haben möglicherweise nicht den gewünschten Erfolg.
Anlageportfoliorisiko – Anlagen in Portfolios sind mit bestimmten Risiken verbunden, denen ein Anleger bei einer Direktanlage an den Märkten nicht ausgesetzt wäre.
Managementrisiko – der Investmentmanager oder seine Beauftragten können zuweilen feststellen, dass ihre Verpflichtungen gegenüber dem Portfolio mit ihren Verpflichtungen gegenüber anderen von ihnen verwalteten Anlageportfolios kollidieren (wenngleich in diesen Fällen alle Portfolios gleichberechtigt behandelt werden).
Operationelles Risiko – Betriebsausfälle könnten zu Störungen des Portfoliobetriebs oder finanziellen Verlusten führen.

 

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

 

201910-993701

zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU0143563046
Hochselektiver globaler Aktienfonds, der gezielt auf Unternehmen setzt, die auf der „richtigen Seite des Wandels“ stehen. Gehalten werden typischerweise 60-80 Wachstumswerte, die unsere überzeugendsten Ideen repräsentieren. Oft haben diese Titel, die wir nach fundamentalen Kriterien auswählen, einen Bezug zu technologischer Innovation und säkularer Disruption.
Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
16,37%
Fondsvolumen
(USD)
$1,8Mrd.
Globale Aktien