INVESTMENT INSIGHTS

Unternehmensanleihen aus Schwellenländern: Möglichkeiten für aktive Manager

Samy Muaddi , Portfolio Manager

In einer Zeit, in der passive Anlageprodukte auf dem Vormarsch sind, ist die Anlageklasse der EM-Unternehmensanleihen nach wie vor so ineffizient und so ungenügend analysiert, dass eine aktive Titelselektion lohnend sein kann. Das Segment bietet aktiven Anlage­verwaltern die Chance, längerfristig beständige Zuwächse zu erzielen.

 

Ein vorteilhafter Aspekt ist in dieser Hinsicht der geringe Anteil von Investoren, die aus­schließ­lich in EM-Unternehmensanleihen anlegen. Von den rund 2,2 Billionen US-Dollar in dem Segment entfallen nur etwa 5% auf solche spezialisierten Investoren, für deren Performance die JPMorgan CEMBI-Indizes als Benchmark dienen. Der Rest wird von Privatanlegern, Crossover-Investoren (z. B. Vermögensverwaltern, die normalerweise im Investment-Grade-Segment anlegen, aber gelegentlich auch Hochzinspapiere zur Aufbesserung der Rendite beimischen) und anderen Nichtspezialisten gehalten. Nicht­spezialisierte Anleger sind meist langsamer, wenn es darum geht, Fehlbewertungen oder Verzerrungen am Markt zu erkennen und auszunutzen. Oft reagieren sie auf negative Meldungen sensibler und neigen schneller zum Verkauf – wodurch sie möglicherweise die Chance verpassen, von längerfristigen Verbesserungen der Fundamentaldaten zu profitie­ren.
 

Ein zweiter Faktor, der Chancen eröffnet, ist die breite Streuung der Bewertungen. Nehmen wir ein Beispiel: Die kleinen Dreiecke in Abbildung 1 zeigen an, mit welchen Renditen Neuemissionen mit dem Rating „B“ seit 2016 auf den Markt gekommen sind. Die Kurve repräsentiert die Durchschnittsrendite im B-Rating-Segment des EM Corporate Index. Wie man erkennt, weisen die Renditen eine breite Streuung auf, von weniger als 4% bis zu fast 14% – und das innerhalb einer einzigen Rating-Kategorie. Insofern ist die Fähigkeit, zwischen guten und schlechten Papieren zu unterscheiden, wesentlich für eine erfolgreiche Betätigung in der Anlageklasse. Eine wichtige Voraussetzung dafür sind entsprechende Analyseressourcen.

 

Der dritte potenzielle Vorteil für aktive Anleger liegt in den Ansprüchen, die die Anlageklasse an das Research stellt. In Abbildung 2 sieht man, wie viele neue Emittenten seit 2005 an den Markt für EM-Unternehmensanleihen gegangen sind – im Durchschnitt waren es ca. 70 im Jahr allein im Hochzinssegment. Oft kommen neue Papiere mit kurzer Ankündigungsfrist auf den Markt. Analysten haben typischerweise drei bis fünf Tage Zeit, um die betreffende Branche, das Management, vielleicht sogar ein neues Land zu beurteilen und ein Analyse­modell zu entwickeln.
 

Wir sehen einen Vorteil unserer Kreditanalysten darin, dass sie auch die Ressourcen unseres Unternehmens im Bereich Emerging-Markets-Aktien nutzen können. So sind die meisten Unternehmen in Schwellenländern schon lange, bevor sie an den Anleihemarkt gehen, Emittenten von Aktien. Tritt also ein Unternehmen als neuer Bond-Emittent in Erscheinung, wird es möglicherweise von unserem EM-Aktienteam schon seit Jahrzehnten beobachtet und analysiert.

                            

Zuweilen nutzen unsere Analysten für EM-Unternehmensanleihen auch die Experti­se unserer Spezialisten für bestimmte Branchen in den Industrieländern. Ziel ist es dabei, nach Parallelen zu den Schwellenländern zu suchen und potenzielle Erfolgs­faktoren oder Warnsignale ausfindig zu machen.

 

Dank dieser Analyseressourcen können wir äußerst selektiv vorgehen – beispiels­weise nehmen wir nur an 10-15% der Neuemissionen teil. Und wir investieren erst in einen Titel, nachdem wir uns von seiner Qualität und seinem Potenzial eingehend überzeugen konnten.
 

Abbildung 1

Breite Streuung der Bewertungen

Renditen von EM-Unternehmensanleihen mit dem Rating „B“ 

 

Abbildung 1. Große Bewertungsspanne

 

Stand 30. September 2019

Die Abbildung zeigt die Endfälligkeitsrenditen (auf US-Dollarbasis) von Unternehmensanleihen aus Schwellenländern mit dem Rating „B“. Das Anlageuniversum ist sehr umfangreich und enthält Titel des J.P. Morgan CEMBI Broad Diversified Index, aber auch Off-Benchmark-Titel.
Quelle: Bond Radar, J.P. Morgan Chase & Co.


 

Abbildung 2:

Herausforderung für das Research

Anzahl neuer Emittenten am Markt für EM-Unternehmensanleihen

 

 

Abbildung 2: Research als enorme Herausforderung

Stand 30. September 2019
Quelle: Bond Radar, J.P. Morgan Chase & Co.


 

Risiken – die folgenden Risiken sind für die Strategie von erheblicher Relevanz:

 

Risiko in Verbindung mit Pflichtwandelanleihen – Pflichtwandelanleihen haben ähnliche Eigenschaften wie Wandelanleihen, wobei der Hauptunterschied darin liegt, dass ihre Umwandlung vorher festgelegten, in der Regel an die Kapitalquote gebun­denen Bedingungen unterliegt, die als Trigger-Ereignis bezeichnet werden und sich je nach Emission unterscheiden.

Länderrisiko (China) – Anlagen in China unterliegen den gleichen Risiken wie andere Anlagen in Schwellenländern. Überdies können bei Anlagen, die in Verbin­dung mit einer QFII-Lizenz oder dem Stock-Connect-Programm erworben oder gehalten werden, zusätzliche Risiken bestehen.

Risiken am chinesischen Interbanken-Anleihemarkt – Marktvolatilität und ein potenzieller Mangel an Liquidität infolge niedriger Handelsvolumina bei bestimmten Schuldpapieren am chinesischen Interbanken-Anleihemarkt können zu erheblichen Kursschwankungen bei solchen Titeln führen.

Länderrisiko (Russland und Ukraine) – in diesen Staaten sind die Risiken im Zusammenhang mit der Verwahrung von Wertpapieren, mit Gegenparteien und Marktschwankungen höher als in Industrieländern.

Kreditrisiko – Anleihen oder Geldmarktpapiere können an Wert verlieren, wenn sich die finanzielle Lage des Emittenten verschlechtert.

Ausfallrisiko – Emittenten von Anleihen können in die Lage geraten, dass ihnen die Erfüllung von Zahlungsverpflichtungen in Bezug auf diese Papiere nicht möglich ist.

Derivatrisiko – Derivate können Verluste in einer Höhe verursachen, die ihren Kaufpreis erheblich übersteigt.

Schwellenmarktrisiko – die Börsen der Schwellenländer sind weniger gefestigt als die der Industrieländer und bergen deshalb höhere Risiken.

Frontier-Markt-Risiken – kleinere Länder, die sich im Vergleich zu reiferen Schwellen­­märkten in einem früheren Stadium der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung befinden, zeichnen sich in der Regel durch eingeschränkte Anlage­fähigkeit und Liquidität aus.

Risiko von Hochzinsanleihen – eine Anleihe beziehungsweise ein Schuldtitel mit einem Standard & Poor‘s-Rating unterhalb von BBB oder einer vergleichbaren Bonitätseinstufung durch eine andere Rating-Agentur (man spricht auch von „unterhalb von Investmentqualität“) wirft in der Regel eine höhere Rendite ab, unterliegt jedoch auch größeren Risiken.

Zinsrisiko – wenn die Zinsen steigen, verlieren Anleihen in der Regel an Wert. Dieses Risiko ist im Allgemeinen umso größer, je länger die Laufzeit einer Anleihe und je höher ihre Kreditqualität.

Liquiditätsrisiko – bei Wertpapieren kann es grundsätzlich schwierig sein, zu einem gewünschten Zeitpunkt den Wert zu ermitteln oder das betreffende Papier zu ver­kaufen.

Sektorkonzentrationsrisiko – die Wertentwicklung einer Strategie, die schwer­punkt­mäßig in bestimmten Wirtschaftssektoren (oder bei Anleihestrategien in bestimmten Marktsegmenten) anlegt, ist von Ereignissen im jeweiligen Wirtschafts­sektor beziehungsweise Segment des Anleihemarkts besonders stark betroffen.

Zusätzliche Informationen

Bloomberg Index Services Ltd – Bloomberg Index Services Limited. BLOOMBERG® ist eine Handels- und Dienstleistungsmarke von Bloomberg Finance L.P. und deren verbundenen Unternehmen (gemeinsam „Bloomberg“). BARCLAYS® ist eine Handels- und Dienstleistungsmarke von Barclays Bank Plc (zusammen mit ihren verbundenen Unternehmen „Barclays“) und wird unter Lizenz verwendet. Bloomberg beziehungsweise deren Lizenzgeber, darunter Barclays, besitzen sämtliche Eigentumsrechte an den Bloomberg Barclays-Indizes. Weder Bloomberg noch Barclays genehmigt oder wirbt für dieses Dokument, noch garantieren sie die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Angaben. Sie machen keine ausdrücklichen oder impliziten Zusicherungen bezüglich der damit erzielbaren Ergebnisse und schließen im größtmöglichen gesetzlich zulässigen Umfang jegliche Haftung und Verantwortung für Personen- oder Sach­schäden aus, die in diesem Zusammenhang entstehen könnten.

JP Morgan – die Angaben stammen zwar aus Quellen, die von J.P. Morgan für zuverlässig gehalten werden, doch J.P. Morgan übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit oder Richtigkeit. Der Index wird mit freundlicher Genehmigung ver­wendet.  Der Index darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von J.P. Morgan nicht kopiert, verwendet oder weiter­gegeben werden. Copyright © 2019, J.P. Morgan Chase & Co. Alle Rechte vorbehalten.

MSCI – MSCI und deren verbundene Unternehmen sowie externe Quellen und Anbieter (zusammen „MSCI“) geben keine ausdrücklichen oder impliziten Garantien oder Zusicherungen und haften in keiner Weise für in diesem Dokument enthaltene Daten von MSCI.  Die Daten von MSCI dürfen nicht weitergegeben oder als Grundlage für andere Indizes oder Wertpapiere beziehungsweise Finanzprodukte verwendet werden.  Der vorliegende Bericht wurde von MSCI weder genehmigt noch geprüft oder erstellt.  Historische MSCI-Daten und -Analysen sollten nicht als Hinweis oder Garantie mit Blick auf künftige Perform­ance-Analysen oder -Vorhersagen aufgefasst werden.  Die MSCI-Daten sind nicht als Anlageberatung oder Empfehlung für (oder gegen) eine bestimmte Anlageentscheidung gedacht und dürfen auch nicht so verstanden werden.

Wichtige Informationen

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu allgemeinen Informations- und Werbezwecken erstellt. Dieses Dokument ist in keiner Weise als Beratung oder als Verpflichtung zur Beratung zu verstehen (auch nicht in Bezug auf Treuhandanlagen). Es sollte zudem nicht als primäre Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Interessierte Anleger sollten sich in rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Belangen von unabhängiger Seite beraten lassen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.


Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

 

201911-1010758

zugehörige Fonds
SICAV
Anteilsklasse I USD
ISIN LU0596126465
Diversifiziertes Portfolio von typischerweise 100-150 Wertpapieren, bei denen es sich vornehmlich um Unternehmensanleihen von Emittenten in Schwellenländern handelt. Wir erwarten den größten Teil der angestrebten Outperformance von der Titelselektion, den Rest von der gezielten Sektoraufteilung. Der Fonds hat einen langfristigen Anlagehorizont und einen geringen Portfolioumschlag. Mehr...
3 Jahres-Rendite
(Annualisiert)
2,29%
Durchschnittlicher Kupon
5,74%
FACTSHEET
Fondsvolumen
(USD)
$141,2Mio.
Durchschnittliche Laufzeit
6,89 J.
Durchschnittliche Duration
5,96 J.