INVESTMENT INSIGHTS

Unspannend, aber stetig – das Erfolgsrezept für Asien

Eric C. Moffett , Portfolio Manager

Für Anleger in Asien ist es eine sehr interessante Zeit. Die Bewertungen an den Märkten in Asien und im Rest der Welt klaffen weit auseinander. Zudem wirken Asiens Märkte nach historischen Maßstäben attraktiv. Das Gewinnwachstum in Asien ist positiv, und glaubt man den Konsenserwartungen, wird dieser Trend im Jahr 2020 anhalten.1 Kein Zweifel, der Rückschlag in den Handelsgesprächen zwischen China und den USA ist kurzfristig negativ. Positiv ist dagegen, dass die Bewertungen in China auf Niveaus wie in Krisenzeiten gesunken sind. Die längerfristigen Aussichten für Asiens Märkte bleiben unterdessen attraktiv.

Stabilität und langfristiger Anlagehorizont

In der T. Rowe Price Asia Opportunities Equities Strategy halten wir eine ganze Reihe von Unternehmen bereits seit langer Zeit. Das Portfolio besteht zu mehr als der Hälfte aus Titeln, in denen wir seit wenigstens drei Jahren investiert sind. Dabei handelt es sich oft um hochwertige Unternehmen aus „langweiligen“ Bereichen, zum Beispiel Restaurants oder Lebensmittelgeschäfte. Diese zeichnen sich normalerweise durch attraktive langfristige Cashflows und vorhersagbare Gewinne aus, erzielen aber vielleicht nicht so ein enormes Wachstum, wie es die Anleger von einigen asiatischen Unternehmen mittlerweile gewohnt sind.
 

Das soll keine Entschuldigung sein, denn wir sind bemüht, genau jene Unternehmen ausfindig zu machen, die echte Beständigkeit vorweisen können. Dabei halten wir uns eher an Unternehmen, die in guten wie in schlechten Zeiten zuverlässig 10% bis 15% Wachstum erzielen können, als Titel zu kaufen, deren Kurse in einem Jahr möglicherweise um 100% steigen, die im Jahr darauf aber vielleicht in Konkurs gehen. Daher enthält das Portfolio Unternehmen wie AIA Group, den größten unabhängigen Lebensversicherer in Asien. Wir glauben, dass AIA gut positioniert ist, um von der wachsenden Mittelschicht und der stärkeren finanziellen Eingliederung, insbesondere in China, zu profitieren. Interessant finden wir auch Lebensmittelgeschäfte und Fast-Food-Restaurants, die hohe Cashflows generieren. Dazu zählen beispielsweise Yum! China und CPall, die die 7-11- und Makro-Handelsketten in Thailand besitzt.

Ein Blick abseits des Technologiesektors

In jüngster Zeit war die relative Performance an Asiens Märkten zu einem erheblichen Teil von der Position eines Fondsmanagers im Technologiesektor abhängig. Internet-Unternehmen können komplex und von disruptiven Entwicklungen betroffen sein. Den chinesischen Internet-Riesen Tencent halten wir jedoch für ein gutes Unternehmen, das von cleveren, ehrlichen Menschen geführt wird. Das Unternehmen ist aus unserer Sicht ein Gewinner der Verschiebung von Werbeausgaben aus Offline- in Online-Medien und ist eine wichtige Position in unserem Portfolio.
 

Im aktuellen Marktumfeld erkennen wir viele Chancen am inländischen Markt für chinesische A-Aktien, der seit Kurzem auch für internationale Anleger zugänglich ist. Dies ist immer noch ein „emotionaler“ Markt: Es kommt häufig vor, dass chinesische Privatanleger Positionen verkaufen, weil sie in Panik geraten, oder kaufen, weil sie einem Trend nachjagen. Für Stock-Picker praktisch paradiesische Verhältnisse.
 

Trotzdem ist es unbedingt nötig, wählerisch zu sein. Es gibt zahlreiche Unternehmen von geringer Qualität, deren Kurse zurecht im Keller sind.


Die Bewertungen deuten nun allerdings auf eine Krise hin. Die örtlichen Anleger sind pessimistischer denn je. Der Aktienbesitz ausländischer Anleger liegt an diesem Markt bei gerade einmal 3,0%2. Wenn mehr Ausländer Aktien halten, werden auch die Fundamentaldaten mehr Beachtung erfahren. Das bedeutet, dass die besten Unternehmen vor einer Neubewertung stehen dürften.
 

In Indien sind wir „zurück zu den Grundlagen“ gegangen. Hoch bewertete Mid-Cap-Konsumgüterunternehmen meiden wir und richten unseren Blick stattdessen auf Unternehmen, die vom Ausbau und der Modernisierung der Infrastruktur in der Region profitieren werden. Daher halten wir ein Unternehmen für die Finanzierung von Nutzfahrzeugen – Shriram Transport – sowie einige sehr konservativ geführte Banken. Indien erweckt zwar nie den Anschein, günstig zu sein, jedoch notieren diese Unternehmen am unteren Ende ihrer Handelsspanne.

Ein wichtiges Informationsnetzwerk

Bei der Suche nach Unternehmen für das Portfolio liegt unser Fokus auf einem Bottom-up-Ansatz. Wir verwalten das Portfolio absichtlich so, dass es ein neutrales geografisches Engagement aufweist. Es wird zwar mitunter vorkommen, dass wir ein Land stärker gewichtet haben als ein anderes, weil wir dort mehr Chancen sehen. Wir bemühen uns aber, bei der Asset-Allokation keine großen Einzelpositionen im Portfolio aufzubauen.
 

Gleichzeitig legt das Portfolio den Fokus immer schon auf die Binnennachfrage. Das bedeutet, dass wir von dem Handelskrieg zwischen den USA und China nicht betroffen sind.


Portfolioübergreifend sind unsere Analysten unser gewisses Etwas, unsere „geheime Zutat“. T. Rowe Price verfügt über hochspezialisierte, erfahrene Analysten, die sich intensiv mit ihrem jeweiligen Markt beschäftigen und bereits mehrere Zyklen erlebt haben. Wenn sie also ein Unternehmen besuchen, können sie Fragen und Probleme gezielt ansprechen und offene tief gehende Gespräche mit den obersten Führungskräften führen.
 

Unserer Ansicht nach ist Asien in vielerlei Hinsicht und aus zahlreichen Gründen heute ein attraktiver Markt für Anleger. Dennoch ist ein umsichtiges Vorgehen notwendig, damit die Wachstumschancen nicht morgen für ein böses Erwachen sorgen.


1
Stand: 26. Juli 2019. Quelle: Refinitiv

2 Stand: 31. März. Quelle: National Bureau of Statistics of China via Haver
 


Die bezeichneten und beschriebenen Wertpapiere geben nicht alle für das Portfolio gekauften, verkauften oder empfohlenen Wertpapiere wieder, und es dürfen keine Rückschlüsse darauf gezogen werden, dass die bezeichneten und diskutierten Wertpapiere rentabel waren oder sein werden.
 


Risiken
 

Folgende Risiken sind für das Portfolio von wesentlicher Bedeutung.
Länderrisiko (China) – alle Anlagen in China sind ähnlichen Risiken ausgesetzt wie Anlagen in anderen Schwellenländern. Darüber hinaus können Anlagen, die im Zusammenhang mit einer QFII-Lizenz oder dem Stock-Connect-Programm erworben oder gehalten werden, zusätzlichen Risiken ausgesetzt sein. Währungsrisiko – Wechselkursänderungen könnten die Anlagegewinne reduzieren oder die Anlageverluste erhöhen. Schwellenländerrisiko – die Märkte der Schwellenländer sind noch nicht so etabliert wie die Märkte der Industrieländer und bergen daher höhere Risiken. Emittentenkonzentrationsrisiko – sofern ein Portfolio einen großen Teil seines Vermögens in Wertpapieren von relativ wenigen Emittenten anlegt, wird seine Wertentwicklung stärker von Ereignissen beeinflusst, die diese Emittenten betreffen. Risiko von Small- und Mid-Cap-Unternehmen – die Aktien von Unternehmen mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung (Small und Mid Caps) können stärkere Kursschwankungen verzeichnen als die Aktien größerer Unternehmen.


Allgemeine Portfoliorisiken

Kapitalrisiko
– der Wert Ihrer Anlage ändert sich und ist nicht garantiert. Er wird durch Veränderungen des Wechselkurses der Basiswährung des Portfolios gegenüber der Zeichnungswährung beeinflusst, sofern es sich um unterschiedliche Währungen handelt. Aktienrisiko– im Allgemeinen sind Aktien mit größeren Risiken verbunden als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Geografisches Konzentrationsrisiko– sofern ein Portfolio einen großen Teil seines Vermögens in einer bestimmten geografischen Region anlegt, wird seine Wertentwicklung stärker von Ereignissen in dieser Region beeinflusst. Absicherungsrisiko– Versuche eines Portfolios, bestimmte Risiken durch Absicherungspositionen zu mindern oder zu beseitigen, haben möglicherweise nicht den gewünschten Erfolg. Anlageportfoliorisiko– Anlagen in Portfolios sind mit bestimmten Risiken verbunden, denen ein Anleger bei einer Direktanlage an den Märkten nicht ausgesetzt wäre. Managementrisiko– der Investmentmanager oder seine Beauftragten können zuweilen feststellen, dass ihre Verpflichtungen gegenüber dem Portfolio mit ihren Verpflichtungen gegenüber anderen von ihnen verwalteten Anlageportfolios kollidieren (wenngleich in diesen Fällen alle Portfolios gleichberechtigt behandelt werden). Operationelles Risiko– Betriebsausfälle könnten zu Störungen des Portfoliobetriebs oder finanziellen Verlusten führen.

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informationszwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), und potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

 

201908-922256